Direkt zum Inhalt

Computerbörse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Börse, deren Geschäftstätigkeit über ein elektronisches Handelssystem organisiert ist. Im Gegensatz zu einer Präsenzbörse ist der Zugang nicht ortsgebunden. Der Aktienhandel findet in einem offenen elektronischen Orderbuch statt. Die Marktteilnehmer treten nicht mehr persönlich oder fernmündlich in Kontakt, sondern handeln ausschließlich über den Bildschirm. Das Handelssystem übernimmt dabei die Aufgabe der Makler, indem es die Preise feststellt. Kauf- und Verkaufsorders werden durch das sog. Matching zusammengeführt. In einigen Handelsbereichen stellen Computer automatisch Orders auf Basis vorab programmierter Algorithmen in das Handelssystem ein (Programmhandel). Beispiele für Computerbörsen in Deutschland sind die EUREX und das XETRA-System der Deutsche Börse AG.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Computerbörse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerboerse-28866 node28866 Computerbörse node48199 XETRA node28866->node48199 node32183 EUREX node28866->node32183 node29728 Börse node28866->node29728 node43369 Programmhandel node28866->node43369 node42018 Option node33313 Exchange Traded Funds node31763 Aktie node39369 Kassamarkt node33196 Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) node48199->node33313 node48199->node31763 node48199->node39369 node48199->node33196 node50034 Termingeschäfte node50034->node32183 node50189 VDAX node50189->node32183 node39848 Internet Broking node39848->node32183 node32183->node42018 node27827 Börsengesetz (BörsG) node29728->node27827 node53790 Hochfrequenzhandel node53790->node43369 node51352 MiFID node43369->node51352 node38210 Marktveranstaltungen node38210->node29728 node37242 Kassageschäfte node37242->node29728 node43955 Skontroführer node43955->node29728 node45586 Parkett node45586->node28866 node45586->node29728
      Mindmap Computerbörse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/computerboerse-28866 node28866 Computerbörse node29728 Börse node28866->node29728 node43369 Programmhandel node28866->node43369 node32183 EUREX node28866->node32183 node48199 XETRA node28866->node48199 node45586 Parkett node45586->node28866

      News SpringerProfessional.de

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die vorliegende Untersuchung setzt sich zum Ziel, das indviduelle Entscheidungs- und Lernverhalten an experimentellen Wertpapiermärkten zu erklären und empirisch zu untersuchen. Die Diskussion möglicher theoretischer Erklärungsansätze in den …
      Die im vorangegangenen Kapitel analysierte isolierte Entscheidungssituation eignet sich gut zur Analyse individueller Handelsstrategien in Marktsituationen, deren Einflußparameter genau vorgegeben sind. Mit Ausnahme der generierten Zufallszahlen …
      In diesem Kapitel werden die Ergebnisse der selbst durchgeführten experimentellen Untersuchung präsentiert, die weiteren Aufschluss über die Problematik des Insiderhandels bieten. Eine Besonderheit der eigenen Untersuchung ist, dass es mit Hilfe …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete