Direkt zum Inhalt

Data Science

Definition: Was ist "Data Science"?

Data Science (dt. "Datenwissenschaft") ist eine Disziplin, die die Erfassung, Gewinnung, Nutzung, Zusammenfügung, Verarbeitung, Untersuchung und Auswertung von Daten durch computerbasierte Systeme unterstützt, ermöglicht und erforscht. Es entstehen Informationen und Wissen über gegenwärtige und künftige Strukturen und Prozesse und damit Grundlagen für Anpassungen und Anwendungen, etwa im E-Commerce, im Straßenverkehr oder beim Klimawandel.  

 

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemein
    2. Entwicklung
    3. Kritik und Ausblick

    Allgemein

    Data Science (dt. "Datenwissenschaft") ist eine Disziplin, die die Erfassung, Gewinnung, Nutzung, Zusammenfügung, Verarbeitung, Untersuchung und Auswertung von Daten durch computerbasierte Systeme unterstützt, ermöglicht und erforscht. Es entstehen Informationen und Wissen über gegenwärtige und künftige Strukturen und Prozesse und damit Grundlagen für Anpassungen und Anwendungen, etwa im E-Commerce, im Straßenverkehr oder beim Klimawandel. Es gibt Verbindungen zur Informationswissenschaft und vor allem zur Statistik. Zudem bedient man sich der Methoden und Instrumente der Informatik (engl. "computer science", dt. wörtlich "Computerwissenschaft" oder "Computerwissenschaften"), einschließlich der Künstlichen Intelligenz (KI), und der Wirtschaftsinformatik. Der Data Scientist (Datenwissenschaftler) ist in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung gefragt.

    Entwicklung

    Der dänische Astronom und Informatiker Peter Naur ersetzte ab 1960 "computer science" durch "data science" und "datalogy" (in Dänemark und Schweden als "datalogi" adaptiert). Die Grundzüge der Disziplin wurden beim zweiten Japanese-French Scientific Seminar in Montpellier im Jahre 1992 entworfen. Die Columbia University rief 2003 The Journal of Data Science ins Leben. Zahlreiche weitere Publikationsorgane folgten, etwa das International Journal of Data Science and Analytics von Springer oder die Open-Access-Plattform Harvard Data Science Review. Zur gleichen Zeit wurden die ersten Data-Science-Studiengänge gegründet. Einen regelrechten Boom gab es im deutschsprachigen Raum ab 2016. In Deutschland, in Österreich und in der Schweiz kann man sich an Universitäten und Fachhochschulen für das Fach einschreiben, sowohl für einen Bachelor- als auch für einen Masterabschluss.

    Kritik und Ausblick

    Während Data Science – nicht zuletzt dank der Fortschritte in der KI – einen Aufschwung erlebt, ist die Informationswissenschaft im deutschsprachigen Raum auf dem Rückzug. Im Prinzip besteht das Risiko, dass Daten überschätzt und Informationen und Wissen unterschätzt werden. Durch die Betonung der Bedeutung der Interpretation und die Integration der Sozial- und Geisteswissenschaften wirken dem aber Fachvertreter und Studiengänge entgegen. Die Informationsethik (mitsamt der Datenethik) widmet sich u.a. der informationellen Autonomie und speziell der Frage, ob man Einzel- oder Gruppeninteressen für das Gemeinwohl zurückstellen muss. In der Maschinenethik baut man moralische Maschinen, die mit Daten in bestimmter Weise verfahren. In betrieblichen Kontexten ist zudem die Wirtschaftsethik von Belang, etwa mit Blick auf die Verarbeitung von Daten durch IT- und Internetkonzerne.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Data Science"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Data Science Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/data-science-124479 node124479 Data Science node47011 Verwaltung node124479->node47011 node100061 Wissenschaft node124479->node100061 node50673 Wirtschaftsinformatik node124479->node50673 node54080 Wirtschaft node124479->node54080 node34215 E-Commerce node124479->node34215 node48644 Wirtschaftsethik node124479->node48644 node45136 Rechnungswesen node47011->node45136 node45094 Organisation node47011->node45094 node123231 Wokeness node123231->node100061 node54160 Kryptowährung node54160->node100061 node34332 Ethik node100061->node34332 node100061->node54080 node54262 Mensch node54262->node47011 node52673 Soziale Medien node52673->node47011 node50673->node34215 node48161 Werbung node54080->node48161 node28662 Dienstleistungen node54080->node28662 node54080->node48644 node28155 Business-to-Business-Markt node28155->node34215 node32185 Electronic Business node37192 Internet node34215->node32185 node34215->node37192 node122433 Lockdown node122433->node54080 node122433->node48644 node54195 Digitalisierung node54195->node54080 node54195->node48644 node48644->node34332
    Mindmap Data Science Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/data-science-124479 node124479 Data Science node54080 Wirtschaft node124479->node54080 node34215 E-Commerce node124479->node34215 node47011 Verwaltung node124479->node47011 node100061 Wissenschaft node124479->node100061 node48644 Wirtschaftsethik node124479->node48644

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete