Direkt zum Inhalt

Geschäftsveräußerung im Ganzen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Übertragung eines Unternehmens oder des Betriebes eines Unternehmens im Ganzen (sog. Share Deal , wenn - bei Betriebsveräußerung, wenn er zuvor rechtlich verselbständigt wurde). Denkbar ist auch, dass alle (wesentlichen) Vermögensgegenstände eines Unternehmens (Grundstücke, Maschinen, Forderungen, Verträge etc.) per Einzelübertragungen, sog. Asset deals, an den Übernehmer gehen.

    2. Allgemeine rechtliche Regelungen: Veräußerung.

    3. Umsatzsteuer: a) innerdeutsch: Geschäftsveräußerung im Ganzen unterliegt seit dem 1.1.1994 nicht mehr der Umsatzsteuer, wenn sie - entgeltlich oder unentgeltlich - an einen anderen Unternehmer für dessen Unternehmen erfolgt (§ 1 Ia UStG). Eine Geschäftsveräußerung im Ganzen ist auch dann anzunehmen, wenn einzelne nicht wesentliche Wirtschaftsgüter von der Übertragung ausgeschlossen werden. Der erwerbende Unternehmer tritt an die Stelle des Veräußerers.

    b) grenzüberschreitende Fälle: die Einstufung einer Geschäftsveräußerung im Ganzen als nicht steuerbarer Vorgang ist in der Mehrwertsteuersystemrichtlinie als ein Wahlrecht ausgestaltet; gehen im Rahmen einer Geschäftsveräußerung im Ganzen also auch Vermögensteile auf den Rechtsnachfolger über, die nicht in Deutschland steuerbar wären, sondern im Ausland, so sind dort vorsichtshalber erkundigen darüber einzuziehen, ob die Geschäftsveräußerung im Ganzen dort ebenso behandelt wird wie hier in Deutschland.

    4. Einkommensteuer: Veräußerungsgewinn.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Geschäftsveräußerung im Ganzen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsveraeusserung-im-ganzen-32508 node32508 Geschäftsveräußerung im Ganzen node48388 Veräußerungsgewinn node32508->node48388 node52716 Share Deal node32508->node52716 node47545 Veräußerung node32508->node47545 node43300 Reinvestitionsrücklage node31487 Betriebsaufspaltung node29404 Ausgründung node29404->node32508 node29404->node31487 node46836 stille Rücklagen node29404->node46836 node33813 Freibetrag node42923 Privatvermögen node31096 Abwicklung node31096->node32508 node27837 Betriebsaufgabe node27837->node32508 node27837->node33813 node27837->node42923 node27837->node31096 node26979 außerordentliche Einkünfte node27837->node26979 node46860 Rentenbesteuerung node42445 Progressionsglättung node48388->node43300 node48388->node46860 node48388->node42445 node48388->node26979 node52715 Asset Deal node52716->node52715 node30325 Anteil node52716->node30325 node40938 Mitunternehmer node36584 Gewerbebetrieb node37465 Nießbrauch node37465->node47545 node29906 Abstraktionsprinzip node47545->node40938 node47545->node36584 node47545->node29906 node36398 Erwerb eines Handelsgewerbes node36398->node52716
      Mindmap Geschäftsveräußerung im Ganzen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geschaeftsveraeusserung-im-ganzen-32508 node32508 Geschäftsveräußerung im Ganzen node52716 Share Deal node32508->node52716 node47545 Veräußerung node32508->node47545 node48388 Veräußerungsgewinn node32508->node48388 node27837 Betriebsaufgabe node27837->node32508 node29404 Ausgründung node29404->node32508

      News SpringerProfessional.de

      • Wenige Unternehmen sind fit für die DSGVO

        Der Countdown läuft: Noch bis zum 25. Mai 2018 haben Organisationen für die Vorbereitungen auf die EU-Datenschutzverordnung Zeit. Wie eine Studie zeigt, hinken die meisten allerdings bei der Umsetzung hinterher. 

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Dr. Norbert Dautzenberg
      Jade Hochschule
      Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth/,
      Standort Wilhelmshaven
      Verwalter einer Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Steuerpflichtige S betrieb ein Einzelhandelsgeschäft „Sportgeschäft“ in einem in ihrem Eigentum stehenden Ladenlokal. Zum 30.6.01 veräußerte S zeitgleich zur Beendigung des Einzelhandelsgeschäfts folgende Gegenstände an die X-GmbH:
      Der Begriff der Unternehmensnachfolge ist weder gesetzlich definiert, noch erfährt er eine einheitliche Abgrenzung innerhalb des Schrifttums. Während bspw. Spielmann („Prozess des Übergangs von führungs- und kapitalmäßiger Verantwortung auf die …
      Leitfragen zu diesem Kapitel Ist die Übertragung von Wirtschaftsgütern im Rahmen einer Umstrukturierung insb. bei Ausprägung als Funktionsverlagerung umsatzsteuerbar? Wann liegt eine Geschäftsveräußerung im Ganzen vor, die nicht umsatzsteuerbar …

      Sachgebiete