Direkt zum Inhalt

Gleichnamigkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    tritt ein, wenn gleichrangige Kennzeichnungsrechte (Marken, geschäftliche Bezeichnungen) verschiedener Rechtsträger (§ 6 IV MarkenG), Zwischenrechte in der Zeit der Löschungsreife eines Zeichens entstanden sind oder ein jüngeres Kennzeichnungsrecht infolge der Verwirkung (§ 21 MarkenG) von Unterlassungsansprüchen unangreifbar geworden ist. Bei Gleichnamigkeit gelten bes. Verhaltenspflichten für beide Parteien, v.a. die Pflicht, alles Erforderliche zu tun, um die durch die Gleichnamigkeit bestehende Verwechslungsgefahr nicht zu vergrößern, sondern möglichst einzuschränken. Die Pflicht trifft grundsätzlich zunächst den Inhaber des jüngeren Rechts, kann aber auch den Inhaber des älteren Rechts treffen, wenn er durch sachliche oder räumliche Ausdehnung seiner Geschäftstätigkeit die Verwechslungsgefahr erhöht. Im Einzelfall ist eine Interessenabwägung nach den Gesamtumständen und der Art der kollidierenden Kennzeichen erforderlich.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gleichnamigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichnamigkeit-35862 node35862 Gleichnamigkeit node36974 Marke node35862->node36974 node32633 geschäftliche Bezeichnungen node35862->node32633 node47115 Zwischenrechte node35862->node47115 node39653 Information Chunk node36974->node39653 node53871 Geistiges Eigentum node53871->node36974 node40927 Markenkenntnis node40927->node36974 node46050 Produktmarke node46050->node36974 node34235 gewerbliche Schutzrechte node32633->node34235 node35917 Eintragungsbewilligungsklage node35917->node32633 node26958 Aufbrauchsfrist node26958->node32633 node28345 Beschaffenheitsangaben node28345->node32633 node47115->node36974 node47115->node32633 node31695 Benutzungszwang node47115->node31695
      Mindmap Gleichnamigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gleichnamigkeit-35862 node35862 Gleichnamigkeit node36974 Marke node35862->node36974 node32633 geschäftliche Bezeichnungen node35862->node32633 node47115 Zwischenrechte node35862->node47115

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Selbst der Einwand des Umweltanwaltes, es handle sich bei diesen Anlagen um Teile der "Gesamtanlage EKZ", die nicht isoliert als Wasserbenutzungsanlage beurteilt werden dürften, ist nicht zutreffend. Diese Anlagen sind zwar Teil eines Vorhabens iS de…
      1. Domain-Namen, die einen Namen enthalten oder namensmäßig anmuten, haben Namensfunktion. Wird ein Name ohne weiteren Zusatz als Domain verwendet, so nehmen die angesprochenen Kreise an, dass der Namensträger – in welcher Weise auch immer – hinter d…
      Die Geldbußen des österr Kartellrechts verfolgen präventive und repressive Zwecke. Nur eine angemessen hohe Geldbuße kann abschreckende Wirkung erzielen. Die theoretisch optimale Höhe der Geldbuße für einen materiellrechtlichen Wettbewerbsverstoß ist…

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete