Direkt zum Inhalt

Handelswerbung

Definition

Werbung für ein Handelsunternehmen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Werbung für ein Handelsunternehmen.

    2. Ziel: Die Handelswerbung ist eine institutionelle Werbung (Firmenwerbung, Institutionenwerbung) mit dem Ziel, das Handelsunternehmen bekannt zu machen (Aktualität) und eigenständig zu positionieren sowie die Konsumenten über das aktuelle Angebot zu informieren. Was ein Handelsunternehmunen von anderen unterscheiden sollte, ist weniger das Sortiment, die Preisgestaltung oder die Lage, sondern sind die durch Marketing geschaffenen Vorstellungen in der Psyche des Konsumenten.

    3. Werbeträger und -mittel: In der Praxis verbreitet ist Werbung mit Sonderangeboten oder Dauerniedrigpreisen, um beim Konsumenten ein günstiges Preisimage zu erzeugen. Da viele Unternehmen sich in dieser Hinsicht ähnlich verhalten und preislich herausgestellte Artikel oftmals identisch sind, kann reine Preiswerbung nur geringe Beiträge zur Profilierung leisten. Hierzu dienen u.a. Aktionsartikel, die für einen begrenzten Zeitraum angeboten werden. Weitere in der Praxis verbreitete Elemente sind Anzeigen in Tageszeitungen, regionalen Anzeigenblättern, Vereinszeitungen, Fachzeitschriften, Prospekte, Kataloge und Preisverzeichnisse mit Illustration und Qualitätsbeschreibungen der Absatzgüter, die regelmäßig durch Vertreterbesuch an die Zielgruppe herangeführt werden. Weitere Werbemittel sind die Schaufensterwerbung sowie das Couponing.

    4. Kontrolle: ökonomisch mittels u.a. Umsatz-, Absatz-, Kundenfrequenz- sowie Durchschnittsbonanalysen; psychographisch durch Recognition- und Recalltests zur Messung der Bekanntheit, Protokolle lauten Denkens (freie Assoziationstests), Einstellungsmessung mittels Multiattributivmodellen sowie Messung innerer Bilder zur Kontrolle des Image von Handelsunternehmungen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Handelswerbung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelswerbung-36211 node36211 Handelswerbung node48161 Werbung node36211->node48161 node34829 Image node36211->node34829 node49476 Werbekostenzuschuss node49476->node36211 node46276 Rabatt node49476->node46276 node39214 Industriewerbung node39214->node36211 node48977 Zielgruppe node39214->node48977 node40899 institutionelle Werbung node48180 Verkaufsförderung node40721 kooperative Werbung node48180->node40721 node40721->node36211 node40721->node40899 node40721->node48161 node30586 Beschaffungspreispolitik node30586->node49476 node36017 Fundraising node36017->node34829 node39592 Kommunikationspolitik node48161->node39592 node43401 Spillover-Effekt node43401->node34829 node49642 Unternehmenskultur node49642->node34829 node44206 Public Relations (PR) node34829->node44206 node54080 Wirtschaft node54080->node48161 node39435 Marketing node39435->node48161 node54195 Digitalisierung node54195->node48161
      Mindmap Handelswerbung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelswerbung-36211 node36211 Handelswerbung node48161 Werbung node36211->node48161 node34829 Image node36211->node34829 node49476 Werbekostenzuschuss node49476->node36211 node40721 kooperative Werbung node40721->node36211 node39214 Industriewerbung node39214->node36211

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete