Direkt zum Inhalt

Ökodumping

Definition

Verminderung von Umweltstandards aus handelsstrategischen Gründen, z.B. zur Erhöhung des Marktanteils inländischer Unternehmen.

Vgl. auch strategische Umweltpolitik.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Die ökonomische Theorie hat gezeigt, dass Ökodumping durchaus geeignet sein kann, die inländische Wohlfahrt (auf Kosten der ausländischen) zu erhöhen, sofern es sich um Märkte mit unvollständiger Konkurrenz handelt. Daher besteht internationaler Kooridantionsbedarf, um Ökodumping zu verhindern. Praktisch ist es allerdings schwierig, bestimmte Umweltstandards als Ökodumping zu klassifizieren, weil sich die optimalen Umweltstandards, die als Maßstab herangezogen werden müssten, international wegen der verschiedenen Ausgangsbedingungen stark unterscheiden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ökodumping Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekodumping-46478 node46478 Ökodumping node42645 strategische Umweltpolitik node46478->node42645 node47403 Theorie der Umweltpolitik node42645->node47403 node50457 Umweltökonomik node50457->node46478 node50457->node42645 node34801 externer Effekt node50457->node34801 node37289 Marktversagen node50457->node37289 node35515 Fehlallokation node50457->node35515 node37944 Nash-Gleichgewicht node50457->node37944
      Mindmap Ökodumping Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekodumping-46478 node46478 Ökodumping node42645 strategische Umweltpolitik node46478->node42645 node50457 Umweltökonomik node50457->node46478

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ob sich die Kommunen künftig auf die Kontrolle und Steuerung der Abfallströme beschränken oder ob sie weiterhin aktiv bei der Entsorgung der Abfälle mitwirken, ist eine kommunalpolitische Entscheidung, bei der die rechtlichen, volks- und betriebswirt…
      Richtet man das Augenmerk auf die großen Themen der Wirtschaftspolitik im zwanzigsten Jahrhundert, so läßt sich unschwer beobachten, daß in jenen Ländern, die sich nicht dem sozialistischen Großexperiment hingaben, die „Zähmung des Kapitalismus“ …

      Sachgebiete