Direkt zum Inhalt

Sicherheitsbestand

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    eiserner Bestand; Vorratsmenge, durch die nach statistischer Wahrscheinlichkeit auftretende potenzielle Entnahmeüberschreitungen, Überschreitungen der Beschaffungszeit/Lieferzeit oder Fehler hinsichtlich der Lieferungsbeschaffenheit ausgeglichen werden können.

    Bewertung des eisernen Bestandes als zusammengefasster Posten von Vermögensgegenständen des Vorratsvermögens mit Festwerten unter unverändertem Bilanzansatz in aufeinander folgenden Geschäftsjahren ist unter bestimmten Voraussetzungen (Festwert) handels- und steuerrechtlich anerkannt. Die ggf. mit dem eisernen Bestand betriebspolitisch angestrebte Substanzerhaltung kann durch Festbewertung beim eisernen Bestand (zur Vermeidung von Scheingewinnen durch Preissteigerungen) nur in den engen Grenzen des Festwertverfahrens erreicht werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sicherheitsbestand Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherheitsbestand-46022 node46022 Sicherheitsbestand node36748 Festwert node46022->node36748 node46569 Scheingewinn node46022->node46569 node50574 Tageswert node38290 Lieferservice node37300 Lieferzuverlässigkeit node38290->node37300 node37093 Lieferbereitschaftsgrad node37093->node37300 node37300->node46022 node36186 eiserner Bestand node36186->node46022 node46594 Servicegrad node36129 Fehlmengenkosten node32133 Fehlmengen node32133->node46022 node32133->node46594 node32133->node36129 node46634 substanzielle Kapitalerhaltung node27780 Bewertung node36748->node27780 node38698 Inventur node36748->node38698 node41252 nominelle Kapitalerhaltung node35502 Gewinn node46569->node50574 node46569->node46634 node46569->node41252 node46569->node35502 node31208 Abschreibung node31208->node36748 node39609 Lieferbereitschaft node39609->node37300
      Mindmap Sicherheitsbestand Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherheitsbestand-46022 node46022 Sicherheitsbestand node36748 Festwert node46022->node36748 node46569 Scheingewinn node46022->node46569 node32133 Fehlmengen node32133->node46022 node36186 eiserner Bestand node36186->node46022 node37300 Lieferzuverlässigkeit node37300->node46022

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Winfried Krieger
      Prof. Krieger Consulting GmbH
      Gründer und Geschäftsführer
      Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking
      Goethe-Universität Frankfurt,
      Lehrstuhl für BWL, insbes.
      Wirtschaftsprüfung
      Professor
      Prof. Dr. Peter Oser
      Ernst & Young AG
      Partner, Leiter Grundsatzabteilung Wirtschaftsprüfung, Professional Practice Director
      Prof. Dr. Norbert Pfitzer
      Ernst & Young AG
      Mitglied des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Unternehmen bedienen Nachfrage in verschiedenen Regionen. Hierfür gibt es Standorte mit der gleichen Funktion in verschiedenen Regionen: Werke, Zentral- und Regionallager, Umschlagpunkte und Filialen. Aus Sicht des Bestandsmanagements folgt daraus …
      Die Festlegung der Lieferfähigkeit der Lagerartikel ist eine unternehmerische Entscheidung, die von den Marktanforderungen abhängt und mit Risiken verbunden ist [Sooms 1980]. Wenn die Kosten der Nichtlieferfähigkeit bekannt sind, läßt sich die kosten

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete