Direkt zum Inhalt

Scheingewinn

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gewinn, der in Zeiten sinkenden Geldwertes dadurch entsteht, dass aufgrund steigender Wiederbeschaffungskosten das Vermögen in Geld gemessen zunimmt, während es substanzmäßig gleichbleibt oder sich sogar vermindert.

    Unlösbares Problem: Trennung von geldwertbedingten und marktbedingten (z.B. Verknappung des Angebots) Preissteigerungen.

    Beispiel: Warenbestand zu Beginn des Jahres 1.000 Stück à 6 Euro = 6.000 Euro wird veräußert zu 7,50 Euro/Stück = 7.500 Euro. Die Wiederbeschaffung der 1.000 Stück erfordert 8 Euro = 8.000 Euro; es ist ein Scheingewinn von 1.500 Euro (nominelle Kapitalerhaltung) entstanden, während substanziell ein Verlust von 500 Euro vorliegt (substanzielle Kapitalerhaltung).

    Vermeidung von Scheingewinnen theoretisch durch Bewertung zum Tageswert der organischen Tageswertbilanz. In der Handelsbilanz kann der Entstehung von Scheingewinnen durch die Bildung stiller Rücklagen, bes. durch Bewertung nach den Methoden Lifo, Hifo entgegengewirkt werden.

    Besteuerung: Die Besteuerung von Scheingewinnen wird durch die heutigen steuerlichen Bestimmungen (Nominalwertprinzip) nicht ausgeschlossen. Milderung durch steuerliche Sondervorschriften, z.B. Zulässigkeit der Lifo-Methode gemäß (§ 6 I Nr. 2a EStG) und Reinvestitionsrücklagen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Scheingewinn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/scheingewinn-46569 node46569 Scheingewinn node50574 Tageswert node46569->node50574 node46634 substanzielle Kapitalerhaltung node46569->node46634 node35502 Gewinn node46569->node35502 node41252 nominelle Kapitalerhaltung node46569->node41252 node31208 Abschreibung node27031 Bilanztheorien node27670 Bilanzwert node27670->node50574 node38454 Marktpreis node38788 Niederstwertprinzip node49874 Vermögensgegenstand node50574->node38454 node50574->node38788 node50574->node49874 node42034 organische Tageswertbilanz node42034->node46569 node42034->node27031 node42034->node50574 node45222 Schmidt node42034->node45222 node46634->node31208 node46634->node42034 node38678 Jahresüberschuss node35502->node38678 node39265 Kapitalerhaltung node39265->node46634 node39265->node41252 node51867 Risikoorientierte Bepreisung node51867->node35502 node53801 Rentabilitätsvergleichsrechnung node53801->node35502 node36105 Gewinnfunktion node36105->node35502
      Mindmap Scheingewinn Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/scheingewinn-46569 node46569 Scheingewinn node35502 Gewinn node46569->node35502 node41252 nominelle Kapitalerhaltung node46569->node41252 node46634 substanzielle Kapitalerhaltung node46569->node46634 node50574 Tageswert node46569->node50574 node42034 organische Tageswertbilanz node46569->node42034

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Prof. Dr. Thilo Seyfriedt
      Hochschule Offenburg, Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen
      Professur für ABWL sowie Finanzierung, Rechnungslegung und Steuern

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ehemals hochgelobte Früchte der jungen Betriebswirtschaftslehre sind ins Zwielicht geraten1. Nachdem Wissenschaftler und Praktiker das Problem erkannt hatten, daß zeitraumbezogene Rechnungen mit Geldwerten an Aussagekraft verlieren können, sofern …
      Das Insolvenzsteuerrecht markiert die Schnittstelle zweier Teilrechtsordnungen mit ganz unterschiedlichen Teleologien. Die Anzahl der Rechtsvorschriften, die diesen Schnittbereich unmittelbar regeln, ist äußerst gering, während die Anzahl …
      Die betriebswirtschaftliche Rechnungslegungsforschung bezieht vielfach steuerliche Problemstellungen ein. Das Schrifttum nennt z.B. die „Bilanzrechtstheorie“, die „Bilanzgestaltungstheorie“ sowie die „Bilanzwirkungstheorie“ (Ballwieser 1993); …

      Sachgebiete