Direkt zum Inhalt

Smartwatch

Definition

Eine Smartwatch ist eine digitale Armbanduhr, die über ein flaches, eckiges oder rundes Display verfügt und ähnlich wie ein modernes Handy bedient und mit diesem verbunden werden kann. Sie zeigt Zeit und Datum an, misst den Puls, zählt die Schritte und vermittelt Informationen aller Art.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Eine Smartwatch ist eine digitale, dem Namen nach "schlaue" Armbanduhr, die über ein flaches, eckiges oder rundes Display verfügt und ähnlich wie ein modernes Handy bedient und mit diesem verbunden werden kann, etwa über Near Field Communication (NFC) oder Bluetooth. Sie zeigt Zeit und Datum an, misst den Puls, zählt die Schritte und vermittelt Informationen aller Art. So kann man Wetterbericht, Flugdaten und Verkehrsmeldungen oder SMS, E-Mails und Tweets abrufen. Die Smartwatch gehört wie die Datenbrille zu den Wearables, zu den unmittelbar am Leib bzw. am Kopf getragenen Kleinstcomputern.

    2. Funktionen: Das zentrale Aus- bzw. Eingabegerät ist das Display, das meistens als Touchscreen realisiert ist. Eine wichtige Rolle spielt auch die Audioschnittstelle, etwa für MP3-Player und Sprachassistent. Sensoren erfassen Daten der Umwelt und des Trägers, Aktoren setzen Befehle um und lösen Aktionen aus. Über vorinstallierte und downloadbare Software passt man die Benutzeroberfläche an. Die Smartwatch kann wie eine klassische Uhr (mit analoger oder digitaler Anzeige) oder ein übliches Gadget aussehen. Über Apps sind die Grundfunktionen erweiterbar. Die Datenuhr ist internetfähig und interagiert mit dem Benutzer und mit anderen Geräten und Systemen, in erster Linie dem Smartphone. Damit ist sie Teil des Internets der Dinge und kann aus der Mensch-Maschine- und der Maschine-Maschine-Interaktion heraus beschrieben werden.

    3. Kritik und Ausblick: Die Smartwatch erlaubt eine diskrete Abfrage von Informationen durch den Träger. Dadurch, dass sie am Handgelenk getragen wird, kann sie besonders effektiv über Vibration kommunizieren. Sie kann zudem den Körper beobachten und dessen Funktionen auswerten. So entstehen Optionen für Gesundheitsvorsorge, Senioren- und Patientenbegleitung sowie den Fitness- und Sportbereich, aber auch Probleme für informationelle Autonomie und Datenschutz. Risiken sind weiter wegen der Omnipräsenz des Geräts (und der Abhängigkeit von diesem) und seiner Überwachungsmöglichkeiten vorhanden. Rechtswissenschaft, Technikethik und Informationsethik erarbeiten Grundlagen von Lösungen. Eine wirtschaftliche Herausforderung ist die Integration in das Mobile Business, wobei der einfache und sichere Austausch zwischen "Cyberchronometer" und Smartphone entscheidend sein wird. Eine technische Herausforderung ist die Akkulaufzeit. Ein Ansatz zur Verbesserung ist die Stromgewinnung durch die Bewegung des Arms.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Smartwatch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/smartwatch-54075 node54075 Smartwatch node53486 Informationsethik node54075->node53486 node45585 Software node54075->node45585 node53530 Mobile Business node54075->node53530 node27606 Display node54075->node27606 node52675 Smartphone node54075->node52675 node54530 Handel 4.0 node54032 Industrie 4.0 node54530->node54032 node48087 Unternehmen node54555 Roboterphilosophie node54555->node53486 node53486->node48087 node53628 Augmented Reality node44321 Spam node32185 Electronic Business node53530->node53628 node53530->node44321 node53530->node45585 node53530->node32185 node53558 3D-Drucker node32173 Firmenkunden node53997 Energiemanagement node53997->node53486 node48180 Verkaufsförderung node27606->node48180 node35824 Fremdbedienung node27606->node35824 node45562 Selbstbedienung (SB) node27606->node45562 node54032->node54075 node54032->node53558 node54032->node32173 node54032->node53997 node54194 Disruptive Technologien node54194->node52675 node54196 Animal Enhancement node54196->node52675 node53999 Fahrerassistenzsystem node53999->node52675 node52628 Short Message Service ... node52675->node52628 node35402 Fachmarkt node35402->node27606 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node53486
      Mindmap Smartwatch Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/smartwatch-54075 node54075 Smartwatch node27606 Display node54075->node27606 node52675 Smartphone node54075->node52675 node53530 Mobile Business node54075->node53530 node53486 Informationsethik node54075->node53486 node54032 Industrie 4.0 node54032->node54075

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Oliver Bendel
      Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftsinformatik
      Professor für Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsethik, Informationsethik und Maschinenethik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This study aims to evaluate the temporal and spatial accuracy of the inertia measurement unit (IMU) data from a wearable smartwatch using a controlled movement and comparisons with the optical tracking measured data during gait. The Sony Watch 3 …
      Smartwatches, which contain an accelerometer and gyroscope, have recently been used to implement gait/activity-based biometrics. However, many research questions have not been addressed in the prior work such as the training and test data was …
      This paper concerns virtual reality (VR) environments and innovative, natural interaction techniques for them. The presented research was driven by the goal to enable users to invoke actions with their body physically, causing the correct action …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete