Direkt zum Inhalt

Display

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Form der Warenauslage: Beim offenen Display hat der Kunde unmittelbaren Zugriff zur Ware (Selbstbedienung (SB)); bei geschlossenem Display hat nur der Verkäufer Zugang zur Ware, um diese den Kunden zu präsentieren (Fremdbedienung).

    2. Alle im Rahmen der Verkaufsförderung eingesetzten Verkaufshilfen, wie Verkaufsständer, Regalstopper, Gondeln, Dekorationsmaterial.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Display Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/display-27606 node27606 Display node45562 Selbstbedienung (SB) node27606->node45562 node48180 Verkaufsförderung node27606->node48180 node35824 Fremdbedienung node27606->node35824 node46934 Wiederverkaufsnachlass node46934->node48180 node47542 Tastatur node45411 Rechner node45295 Personal Digital Assistent node45295->node27606 node45295->node47542 node45295->node45411 node52675 Smartphone node45295->node52675 node52131 Discounter node33555 Einzelhandel node35402 Fachmarkt node35402->node27606 node35402->node52131 node35402->node33555 node35873 Fachgeschäft node35402->node35873 node43977 Sammelmarken node43977->node48180 node43523 Push-Money-Förderung node43523->node48180 node39592 Kommunikationspolitik node33883 Geldausgabeautomat (GAA) node45562->node33883 node37005 Markenartikel node45562->node37005 node46809 Selbstauswahl node45562->node46809 node31725 Automatenladen node45562->node31725 node48180->node39592 node27951 Abnehmer node31369 Bedienungsformen node35824->node35873 node35824->node27951 node35824->node31369 node35824->node46809
      Mindmap Display Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/display-27606 node27606 Display node45562 Selbstbedienung (SB) node27606->node45562 node35824 Fremdbedienung node27606->node35824 node48180 Verkaufsförderung node27606->node48180 node35402 Fachmarkt node35402->node27606 node45295 Personal Digital Assistent node45295->node27606

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Currently only limited materials, such as common metals and plastics, are recovered from waste flat-panel displays, thus necessitating the development of a comprehensive recycling process. This study aims to establish a statistical database about …
      Technology advancement is changing the way industrial factories have to face an increasingly complex and competitive market. The fourth industrial revolution (known as industry 4.0) is also changing how human workers have to carry out tasks and …
      In mini-invasive surgery and in endoscopic procedures, the surgeon operates without a direct visualization of the patient’s anatomy. In image-guided surgery, solutions based on wearable augmented reality (AR) represent the most promising ones. The …

      Sachgebiete