Direkt zum Inhalt

Selbstbedienung (SB)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Verkaufsmethode im Einzelhandel.

    1. Formen: a) „Totale” Selbstbedienung: Der Kunde übernimmt sämtliche Verkäuferfunktionen (Warenauswahl, innerbetrieblichen Warentransport, Inkasso). Realisiert in Automatenläden.

    b) Typischer Selbstbedienungsladen: Vorherrschend ist Bedienungsform der Selbstauswahl.

    2. Bedeutung: Durch fortschreitende Standardisierung (Markenartikel), neue Verkaufstechniken und Ausweitung der Kundenkenntnisse ist Selbstbedienung heute weit über den Lebensmittelhandel hinaus verbreitet. Da die angebotenen Waren selbstbedienungsgerecht verpackt sein müssen, ergeben sich neuerdings Grenzen aus dem Bemühen, Verpackungen zu reduzieren. Formen der Selbstbedienung haben sich zu einem generell angewendeten Verkaufsprinzip entwickelt. Auch Banken haben das Selbstbedienungsprinzip zur Geldabhebung an Geldausgabeautomaten (GAA) und zur Durchführung von Überweisungen sowie anderen Bankgeschäften an Selbstbedienungsterminals mittels Bankkundenkarte aufgegriffen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Selbstbedienung (SB) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/selbstbedienung-sb-45562 node45562 Selbstbedienung (SB) node48118 Überweisung node45562->node48118 node33883 Geldausgabeautomat (GAA) node45562->node33883 node31725 Automatenladen node45562->node31725 node37005 Markenartikel node45562->node37005 node31369 Bedienungsformen node45562->node31369 node46809 Selbstauswahl node45562->node46809 node27259 Betriebsformen des Handels node45562->node27259 node29882 Branded Goods node29882->node37005 node54167 Innovative Bezahlverfahren node54167->node48118 node49336 Zahlungsauftrag node49336->node48118 node49480 Überweisungsverkehr node48118->node49480 node50036 Zahlungskarte node39211 Kreditkarte node27318 Debitkarte node46897 PIN node33883->node50036 node33883->node39211 node33883->node27318 node33883->node46897 node34884 Exportquote node34884->node37005 node37969 No Names node52215 Automatenverkauf node31725->node52215 node31725->node27259 node36974 Marke node37005->node37969 node37005->node36974 node44095 partielle Selbstbedienung node44095->node46809 node35824 Fremdbedienung node46809->node35824 node46809->node31369 node50542 Warenautomat node50542->node31725 node53505 stationärer Bankvertrieb node53505->node48118
      Mindmap Selbstbedienung (SB) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/selbstbedienung-sb-45562 node45562 Selbstbedienung (SB) node31725 Automatenladen node45562->node31725 node46809 Selbstauswahl node45562->node46809 node37005 Markenartikel node45562->node37005 node33883 Geldausgabeautomat (GAA) node45562->node33883 node48118 Überweisung node45562->node48118

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme
      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Sie können weit mehr als Bargeld ausgeben. SB-Automaten haben sich zum Frequenzbringer für die Filiale entwickelt, erobern aber auch bankferne Standorte. Doch ihre Leistung ist noch weiter ausbaufähig.
      Mehr Effizienz, geringere Kosten und die Erschließung zusätzlicher Vertriebskanäle versprechen sich die Banken von der verstärkten Nutzung der Selbstbedienung — sowohl mit Blick auf die Transaktionsvolumina als auch auf neue Anwendungen. Speziell aus…
      „Bank 2000” oder auch „Geschäftsstelle der Zukunft”: Diese Begriffe sind zu einem Synonym für neue Vertriebskonzepte bei Banken und Sparkassen geworden, die weiter auf die Zweigstelle vor Ort setzen. Die Bediente Selbstbedienung soll dabei Mehrwert b…

      Sachgebiete