Direkt zum Inhalt

Speicherhierarchie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: funktionale Zusammenfassung von Datenspeichern (Daten, Speicher) mit unterschiedlichen Zugriffszeiten. Die Speicherhierarchie stellt sich als ein einheitlicher Arbeitsspeicher dar, obgleich sie aus verschiedenen Speichern unterschiedlichen Typs und Größe gebildet wird.

    2. Zweck des Konzepts der Speicherhierarchie ist die Beschleunigung des Datendurchsatzes mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand durch Anpassung der Zugriffszeit zu den gespeicherten Daten an die Operationsgeschwindigkeit des Zentralprozessors.

    3. Funktionsweise: Zwischen das schnelle Rechenwerk des Zentralprozessors und den (im Vergleich dazu) langsamen Arbeitsspeicher wird ein Pufferspeicher (Cache) geschaltet, dessen Zugriffszeit etwa der Ausführungszeit eines elementaren Verarbeitungsschrittes im Rechenwerk entspricht. Der Pufferspeicher hält nur die unmittelbar zur Verarbeitung anstehenden Daten für den schnellen Zugriff durch das Rechenwerk bereit. Das Rechenwerk verkehrt fast ausschließlich mit dem Pufferspeicher. Moderne Computer arbeiten mit dieser zweistufigen Speicherhierarchie oder unter Einbeziehung des virtuellen Speichers mit dreistufiger Speicherhierarchie. Die Daten sind der erwarteten Zugriffshäufigkeit entsprechend auf die unterschiedlichen Speicher verteilt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Speicherhierarchie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/speicherhierarchie-42662 node42662 Speicherhierarchie node49608 Zentralprozessor node42662->node49608 node30019 Arbeitsspeicher node42662->node30019 node50517 Zugriffszeit node42662->node50517 node30636 Daten node42662->node30636 node30206 Computer node42662->node30206 node42428 Speicher node42662->node42428 node28763 Befehl node46565 Prozessor node39977 Maschinenbefehl node43166 Programm node49608->node28763 node49608->node46565 node49608->node30206 node47245 Zentraleinheit node49608->node47245 node49996 Zentralspeicher node30019->node39977 node30019->node43166 node30019->node49608 node30019->node49996 node50517->node30636 node50517->node42428 node29678 autonome Größen node30636->node29678 node28355 Datei node28355->node42428 node28072 Datenorganisation node42428->node30636 node42428->node28072 node42428->node30206 node46483 SQL node46483->node30636 node47196 Wissen node47196->node30636 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node30636
      Mindmap Speicherhierarchie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/speicherhierarchie-42662 node42662 Speicherhierarchie node30636 Daten node42662->node30636 node42428 Speicher node42662->node42428 node50517 Zugriffszeit node42662->node50517 node30019 Arbeitsspeicher node42662->node30019 node49608 Zentralprozessor node42662->node49608

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im folgenden soll der Hauptspeicher und die darauf aufsetzende Speicherhierarchie genauer betrachtet werden. Hauptspeicher werden heute aus Halbleiterchips aufgebaut, wobei Größe S, Zugriffszeit T und Preis К in einer systemabhängigen Relation …
      Im folgenden soll der Hauptspeicher und die darauf aufsetzende Speicherhierarchie genauer betrachtet werden. Hauptspeicher werden heute aus Halbleiterchips aufgebaut, wobei Größe S, Zugriffszeit T und Preis K in einer systemabhängigen Relation …
      Die Rechnerpioniere haben richtig vorausgesagt, daß die Programmierer einen unbegrenzten Bedarf an schnellem Speicherplatz haben. Wie die 90/10-Regel aus dem ersten Kapitel besagt, greifen die meisten Programme auf den größten Teil von Code und …

      Sachgebiete