Direkt zum Inhalt

Überziehungskredit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Form des Kontokorrentkredits, bei dem der Kontoinhaber entweder eine vertraglich eingeräumte Überziehungsmöglichkeit in Anspruch nimmt (§ 504 BGB) oder ohne bes. schriftliche Absprache mit dem Kreditinstitut, aber mit Duldung desselben, sein laufendes Konto oder sein Kreditlimit überzieht (§ 505 BGB). Überziehungskredite gelten als eine Sonderform der Verbraucherkredite. Dennoch entfällt die in § 492 BGB für Verbraucherdarlehen vorgeschriebene Schriftform, um den bürokratischen Aufwand zu begrenzen. Hier gelten vereinfachte Informationspflichten des Darlehensgebers.

    Für Überziehungskredite gelten keine betragsmäßigen Obergrenzen. Bei Überschreiten bestimmter Beträge über einen längeren Zeitraum sind Kreditinstitute jedoch verpflichtet, die Kunden hinsichtlich alternativer (kostengünstigeren) Kreditmöglichkeiten zu beraten (§ 504a BGB). Die Beratungspflicht besteht für eingeräumte Überziehungsrahmen, wenn der in Anspruch genommene Kreditbetrag ununterbrochen über einen Zeitraum von sechs Monaten  durchschnittlich 75 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages übersteigt. Bei geduldeten Kontoüberziehungen müssen Kreditinstitue bereits nach drei Monaten ein Beratungsangebot unterbreiten, wenn der durchschnittliche Überziehungsbetrag 50 Prozent des monatlichen Geldeingangs der letzten drei Monate übersteigt. 

    Vgl. auch Kontoüberziehung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Überziehungskredit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ueberziehungskredit-47289 node47289 Überziehungskredit node39110 Kontoüberziehung node47289->node39110 node39156 Kontokorrentkredit node47289->node39156 node39405 Kreditlimit node47289->node39405 node40196 Limit node40196->node39405 node50941 Warenkredit node29385 Darlehen node50941->node29385 node50339 Suchdarlehen node50339->node29385 node52884 Belastungsermächtigung node52884->node29385 node29385->node47289 node37070 Kredit node29385->node37070 node31362 Dispositionskredit node31362->node47289 node31362->node39156 node39948 Kreditlinie node31362->node39948 node39110->node31362 node38024 Kreditfazilität node53309 Überziehungszins node39156->node53309 node39156->node37070 node39340 Kreditwürdigkeit node39405->node38024 node39405->node39948 node39405->node39340 node46329 Ratenkredit node46329->node39156 node48863 Überziehungszinsen node48863->node47289 node48863->node39156 node28611 Blankokredit node28611->node31362
      Mindmap Überziehungskredit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ueberziehungskredit-47289 node47289 Überziehungskredit node39156 Kontokorrentkredit node47289->node39156 node39405 Kreditlimit node47289->node39405 node39110 Kontoüberziehung node47289->node39110 node29385 Darlehen node29385->node47289 node31362 Dispositionskredit node31362->node47289

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Reinhold Hölscher
      Technische Universität Kaiserslautern,
      Lehrstuhl für Finanzdienstleistung und
      Finanzmanagement
      Ordinarius
      Dr. Nils Helms
      Technische Universität Kaiserslautern
      Postdoc am Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen und Finanzmanagement

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete