Direkt zum Inhalt

Verhaltenskodizes

Definition

Zusammenstellung von Normen, welche Regeln für ein erwünschtes Verhalten insbesondere internationaler Unternehmen festlegen. Diese Regeln sind kein Bestandteil internationalen Rechts, sondern eher als Empfehlungen zu verstehen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    (internationale) Verhaltenskodizes

    1. Begriff: Zusammenstellung von Normen, welche Regeln für ein erwünschtes Verhalten insbesondere internationaler Unternehmen festlegen. Diese Regeln sind kein Bestandteil internationalen Rechts, sondern eher als Empfehlungen zu verstehen. Sie werden meist auf freiwilliger Basis in Form einer Deklaration oder Charta mit stark programmatischem Charakter verabschiedet.

    2. Gründe: Verhaltenskodizes dienen der Beseitigung von Widersprüchen und der Schließung von Lücken zwischen den jeweiligen nationalstaatlichen Ausformungen insbesondere von Gesellschafts-, Gewerbe- und Arbeitsrecht. Dies soll die Kontrollpotenziale über internationale Unternehmungen stärken. Den Verhaltenskodizes ist eine Brücken- und Harmonisationsfunktion zuzuschreiben.

    3. Systematik: Verhaltenskodizes lassen sich nach ihrem Anwendungsbereich, ihrem Regelungsinhalt, ihrem Sanktionsgehalt und nach dem Charakter der normstiftenden Institution kategorisieren.

    4. Beispiele: So haben die Vereinten Nationen 1976 "Guidelines for Multinational Enterprises" verabschiedet, die einen Verhaltenskodex über grundlegende Prinzipien für die Investitionsbeziehungen in den Mitgliedsstaaten darstellen. Zudem existiert seit 1999 der "Global Compact" der Vereinten Nationen, dessen Ziel die Förderung von "Corporate Social Responsibility" und "Good Corporate Citizenship" zur Erzielung einer nachhaltigen ökologischen und sozialen Entwicklung weltweit ist.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Verhaltenskodizes Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhaltenskodizes-51158 node51158 Verhaltenskodizes node28071 Arbeitsrecht node51158->node28071 node48267 Tarifvertrag node37135 Joint Venture node47364 Unternehmensverfassung node47364->node51158 node47364->node37135 node48943 Unternehmensethik node47364->node48943 node46610 Societas Europaea (SE) node47364->node46610 node54034 Human Enhancement node39791 Norm node54034->node39791 node44396 Qualitätssicherung node44396->node39791 node42861 Projekt node42861->node39791 node39791->node51158 node39791->node48943 node51997 Öffentliches Recht node51997->node28071 node44840 Personalabteilung node44840->node28071 node34531 Günstigkeitsprinzip node52673 Soziale Medien node52673->node51158 node48087 Unternehmen node52673->node48087 node37167 Kommunikation node52673->node37167 node39435 Marketing node52673->node39435 node28071->node48267 node28071->node34531 node46282 Stakeholder-Ansatz node50306 Wertschöpfung node28617 Corporate Governance node28617->node47364 node51589 Corporate Social Responsibility node51589->node51158 node51589->node52673 node51589->node46282 node51589->node50306 node51589->node28617 node30809 Customer Relationship Management ... node30809->node52673
      Mindmap Verhaltenskodizes Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verhaltenskodizes-51158 node51158 Verhaltenskodizes node28071 Arbeitsrecht node51158->node28071 node52673 Soziale Medien node52673->node51158 node51589 Corporate Social Responsibility node51589->node51158 node39791 Norm node39791->node51158 node47364 Unternehmensverfassung node47364->node51158

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete