Direkt zum Inhalt

Agrarverfassung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Agrarordnung. 1. Begriff: Gesamtheit aller durch Gesetze, Gewohnheiten, Sitten oder Bräuche bestimmten rechtlichen und sozialen Ordnungen, welche das Verhältnis der landwirtschaftlichen Bevölkerung untereinander, zum Boden sowie ihres Umfelds als Resultat historischer Prozesse regelt. Die Agrarverfassung ist Bestandteil der rechtlichen und sozialen Gesellschaftsordnung.

    2. Teilbereiche der Agrarverfassung: a) Grundbesitzverfassung: Betriebsgrößen, Pacht- und Eigentumsverfassung.
    b) Arbeitsverfassung: Familien- oder Fremdarbeitsverfassung, kooperative oder kollektive Arbeitsverfassung, soziale Sicherungssysteme.
    c) Erwerbscharakter: Haupt- bzw. Nebenerwerbsbetriebe.
    d) Marktverfassung und Ordnung der landwirtschaftlichen Gütermärkte.
    e) Landwirtschaftliches Steuer- und Kreditsystem.
    f) Ordnung der Nutzung der Natur: Tier- und Umweltschutz.

    Aus der Vielfalt der Ausgestaltungsformen und bestehender Bedürfnisse haben sich historisch und räumlich sehr verschiedene Agrarverfassungen ergeben.

    3. Gestaltungskräfte der Agrarverfassung: a) Naturbedingte Faktoren: Bodenverhältnisse, Klima, Geländegestalt.
    b) Gesellschaftliche Faktoren: Staatliche Rechtsordnung, politische Ideologien, Stationen der wirtschaftlichen Entwicklung, Bevölkerungswachstum, technologischer Fortschritt, Wertvorstellungen, Wirtschafts- und Sozialstruktur, externe Einflüsse (z.B. Kolonialismus).

    Vgl. auch Agrarpolitik, Agrarsystem.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Agrarverfassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agrarverfassung-27296 node27296 Agrarverfassung node31759 Agrarsystem node27296->node31759 node40965 Kolonialismus node27296->node40965 node29369 Agrarpolitik node27296->node29369 node50933 wirtschaftspolitisches Ziel node50933->node29369 node45787 Standortfaktoren node53674 Agrargebiet node46166 Region node41331 Landwirtschaft node31759->node45787 node31759->node53674 node31759->node46166 node31759->node41331 node39207 internationale Agrarpolitik node39207->node29369 node44104 Prämie node33250 Entwicklungsländer node40965->node33250 node46814 Rohstoffe node40965->node46814 node43932 Plantage node40965->node43932 node39342 Mikroökonomik node29369->node44104 node29369->node39342 node29851 Agrarordnung node29851->node27296
      Mindmap Agrarverfassung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agrarverfassung-27296 node27296 Agrarverfassung node40965 Kolonialismus node27296->node40965 node29369 Agrarpolitik node27296->node29369 node31759 Agrarsystem node27296->node31759 node29851 Agrarordnung node29851->node27296

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Simon-Martin Neumair
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie
      Ludwig Maximilians-Universität
      Prof. Dr. Hans-Dieter Haas
      Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie,
      Ludwig-Maximilians-Universität München
      o. Univ.-Prof. i. R.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Was ist Europa ? Antworten auf diese Frage füllen ganze Bibliotheken. Auch wenn mittlerweile Übereinstimmung herrscht, dass es keine eindeutigen Abgrenzungskriterien gibt, wird diese Frage auch in Zukunft Gelehrte wie Politiker beschäftigen, denn …
      Dieses Kapitel befasst sich mit dem aufkeimenden ökologischen Bewusstsein in Deutschland sowie in anderen Industrieländern der Welt. Es geht um einen alten Begriff, der in Vergessenheit geraten war, der aber in den vergangenen drei Jahrzehnten die …
      Die im Zuge der Modernisierung („Urbanisierung“) ländlicher Räume seit Mitte des 20. Jahrhunderts erfolgten staatlichen Interventionen und Investitionen sind wesentlich mitverantwortlich dafür, dass Daseinsvorsorge heute in hohem Maße mit der Vorstel…

      Sachgebiete