Direkt zum Inhalt

Bankbetriebslehre

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teildisziplin der Betriebswirtschaftslehre (BWL), die das Bankensystem sowie das einzelne Kreditinstitut mit dem Ziel untersucht, Informationen über Aufbau, Arbeitsweise und Beziehungen mit der Gesamtwirtschaft zu gewinnen und diese durch Analyse und Auswertung für die Gestaltung von Strukturen und Prozessen nutzbar zu machen.

    Als institutionelle Betriebswirtschaftslehre stehen spezielle Managementprobleme von Kreditinstituten im Mittelpunkt. Die Produktions- und Abwicklungsprozesse von Bankleistungen, aber auch das Marketing und die Organisation des Angebots von Finanzdienstleistungen insgesamt werden zwecks Optimierung von Geschäftsmodellen unter Ertrags- und Risikoaspekten analysiert und modelliert. So werden nicht nur die institutionellen Gegebenheiten inklusive der wesentlichen rechtlichen Grundlagen betrachtet, sondern international verglichen und die Effizienz und der Wirkungsgrad von Regulierungen bewertet. Mit der Entstehung des europäischen Bankenmarktes entwickelten sich hier über zahlreiche EU-Richtlinien weitgehende Harmonisierungen der Banken- und Kapitalmarktaufsicht. Aktuelle Themen der Forschung sind weiterhin: die weltweiten Auswirkungen der Finanzmarktkrise (Subprime-Krise), Verbesserungen der Corporate Governance von Banken, die Risikobemessung von Bankgeschäften (Stresstests, Ertrags-Risikosteuerung), Trends und Wirkungen der Rechnungslegungsvorschriften für Banken, aber auch die Fortentwicklungen im internen Risikomanagement sowie adäquate Vergütungsmodelle in den einzelnen Geschäftssparten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bankbetriebslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankbetriebslehre-28398 node28398 Bankbetriebslehre node51706 Subprime-Krise node28398->node51706 node52275 Geschäftsmodell node28398->node52275 node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node28398->node29219 node34921 Finanzdienstleistungen node28398->node34921 node37317 Kreditinstitute node28398->node37317 node53325 Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen node53325->node34921 node34161 Einlagensicherung node34161->node51706 node33110 Finanzinnovationen node33110->node51706 node53360 Cloud Computing node53360->node52275 node52256 Eigenverantwortlichkeit des Wirtschaftsprüfers node52256->node52275 node44033 Personalmanagement node44033->node52275 node43777 produktionsorientierte Dienstleistungen node43777->node34921 node33123 Finanzdienstleistungsinstitut node33123->node34921 node45246 Pacioli node29219->node45246 node34921->node37317 node52900 Beleihungswertermittlung node52900->node37317 node52932 Darlehens- und Sicherheitenübertragung node52932->node37317 node52873 anlassbezogene Überprüfung von ... node52873->node37317 node48087 Unternehmen node37317->node48087 node41062 Nicklisch node41062->node29219 node48461 Wirtschaftsorganisation node48461->node29219 node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node50370->node29219 node35685 Finanzkrisen node35685->node51706
      Mindmap Bankbetriebslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankbetriebslehre-28398 node28398 Bankbetriebslehre node29219 Betriebswirtschaftslehre (BWL) node28398->node29219 node37317 Kreditinstitute node28398->node37317 node34921 Finanzdienstleistungen node28398->node34921 node52275 Geschäftsmodell node28398->node52275 node51706 Subprime-Krise node28398->node51706

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. habil. Stephan Schöning
      SRH Hochschule Heidelberg Campus Calw
      Professur für Allgemeine BWL und Finanzen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Dieses Buch gibt einen Überblick über neue Entwicklungen in der Bankbetriebslehre. Behandelt werden institutionelle Rahmenbedingungen, das Spektrum der Bankgeschäfte, Fragen der Regulierung und Methoden des Bankmanagements. Das Buch integriert …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete