Direkt zum Inhalt

Bundesanleihe

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    spezielle Form von Bundesschuldverschreibungen. Sie dienen der Öffentlichen Hand zur Beschaffung von langfristigen Finanzierungsmitteln. Bundesanleihen werden in den regulierten Markt an den dt. Wertpapierbörsen ohne Prospekt eingeführt, vgl. § 37 BörsG.

    Folgende Ausstattungsmerkmale können gegeben sein:
    (1) Feste Verzinsung;
    (2) jährliche Zinszahlung, Tilgung am Ende der Laufzeit;
    (3) i.d.R. zehn bis dreißig Jahre Laufzeit;
    (4) kein Mindestanlagebetrag;
    (5) keine effektiven Stücke, sondern Wertrechte, eingetragen ins Schuldbuch der Deutschen Finanzagentur (Bundesrepublik Deutschland-Finanzagentur GmbH). Für die Unterbringung der Anleihen des Bundes und seiner Sondervermögen ist die Bietergruppe Bundesemissionen zuständig, für die sich u.a. gebietsansässige Kreditinstitute, Wertpapierhandelsunternehmen und Wertpapierhandelsbanken gemäß § 1 I sowie III d Satz 2 und Satz 3 KWG und inländische Niederlassungen ausländischer Unternehmen gemäß §§ 53, 53 b, 53 c KWG, soweit sie die Erlaubnis zum Betreiben des Emissionsgeschäfts haben, bewerben können, wenn sie im Schnitt mind. 0,05 Prozent des zugeteilten Emissionsvolumens übernehmen können. (vgl. die Verfahrensregeln für Tender bei der Begebung von Bundeswertpapieren, Fassung Januar 2012). Die Begebung erfolgt im Tenderverfahren, für das seit April 2005 die Auktionsplattform Bund Bietungs-System (BBS) genutzt wird. Seit 1997 ist das Stripping der Anleihen möglich.

    Vgl. Stripped Bond.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundesanleihe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesanleihe-27696 node27696 Bundesanleihe node50324 Wertrechte node27696->node50324 node46125 Stripped Bond node27696->node46125 node28518 Anleihe node27696->node28518 node30629 Bundesschuldverschreibung node27696->node30629 node46275 Prospekt node27696->node46275 node51251 Deutsche Finanzagentur node27696->node51251 node31183 Bundesobligation node27696->node31183 node47570 Wertpapierverwahrung node50324->node47570 node48754 TIGRs node45042 Staatsanleihe node46125->node48754 node46125->node45042 node26996 CATS node46125->node26996 node28823 Bundeswertpapierverwaltung (BWpV) node28823->node51251 node28518->node51251 node28191 Bundesschuldenverwaltung (BSV) node28191->node51251 node51008 Zeichnungsprospekt node51008->node46275 node35373 Finanzierungsschätze node30629->node35373 node30629->node51251 node29257 Bundesschatzbrief node30629->node29257 node30629->node31183 node51527 Wertpapierprospekt node51527->node46275 node43447 Printwerbung node43447->node46275 node47285 Supplement node46275->node47285 node29257->node50324 node31183->node50324
      Mindmap Bundesanleihe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesanleihe-27696 node27696 Bundesanleihe node30629 Bundesschuldverschreibung node27696->node30629 node46275 Prospekt node27696->node46275 node50324 Wertrechte node27696->node50324 node51251 Deutsche Finanzagentur node27696->node51251 node46125 Stripped Bond node27696->node46125

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im März 2006 emittierte die Bundesrepublik Deutschland erstmalig eine so genannte „inflationsindexierte Anleihe”. Bei dieser Schuldverschreibung sind die Höhe der Zinszahlungen und auch der Rückzahlungsbetrag von der Inflationsrate abhängig. Durch di…
      Das Bundesministerium der Finanzen läßt seit dem 04. Juli 1997 bei bestimmten 10jährigen und 30jährigen Bundesanleihen das Stripping und den separaten Handel von Zinskupons zu 670, 671 Unter dem Stripping672 einer Anleihe versteht man das Trennen …
      Wir beschreiben unser Vorgehen bei der Teilnahme an dem Prognosegütevergleich für den Workshop im März 1995. Das ZN verwendet dabei als Neuronales Netz eine Eigenentwicklung, die für den Prognosezeitraum sehr gute Ergebnisse erbracht hat.

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete