Direkt zum Inhalt

Bundesobligation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    öffentliche Anleihe; mittelfristige Schuldverschreibungen (Anleihe) des Bundes, die i.d.R. als Wertrechte und mit fester Verzinsung in Daueremissionen ausgegeben werden. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre, die Stückelung beträgt 0,01 Euro, der erworbene Nennwert muss bei einem Direkterwerb über die Deutsche Finanzagentur (Bundesrepublik Deutschland-Finanzagentur GmbH) mindestens 110 Euro betragen. Seit 2003 werden sie ausschließlich durch ein Tenderverfahren (vgl. Bundesanleihe) begeben und unmittelbar danach an den regulierten Markt der dt. Wertpapierbörsen eingeführt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundesobligation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesobligation-31183 node31183 Bundesobligation node51251 Deutsche Finanzagentur node31183->node51251 node51342 regulierter Markt node31183->node51342 node30629 Bundesschuldverschreibung node31183->node30629 node28518 Anleihe node31183->node28518 node27696 Bundesanleihe node31183->node27696 node50324 Wertrechte node31183->node50324 node34122 Effektenkommissionsgeschäft node34122->node51342 node27582 amtlicher Markt node51342->node27582 node46275 Prospekt node46275->node51342 node28823 Bundeswertpapierverwaltung (BWpV) node28823->node51251 node28191 Bundesschuldenverwaltung (BSV) node28191->node51251 node28518->node51251 node38866 Marktzins node28518->node38866 node29257 Bundesschatzbrief node29257->node50324 node27696->node51251 node27696->node46275 node27696->node30629 node27696->node50324 node47570 Wertpapierverwahrung node50324->node47570 node45439 Obligation node45439->node28518 node45518 Straight Bond node45518->node28518 node42939 Staatspapiere node42939->node28518 node39399 Insiderpapiere node39399->node51342
      Mindmap Bundesobligation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesobligation-31183 node31183 Bundesobligation node28518 Anleihe node31183->node28518 node50324 Wertrechte node31183->node50324 node51251 Deutsche Finanzagentur node31183->node51251 node27696 Bundesanleihe node31183->node27696 node51342 regulierter Markt node31183->node51342

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin
      Prof. Dr. Otto Weidmann
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach
      Leiter Studiengang Bank
      Prof. Dr. Jens Saffenreuther
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach
      Professor für Bankwirtschaft

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Berechnung und Interpretation der Rendite einer Geldanlage ist im Allgemeinen kompliziert. Ein probates Hilfsmittel ist das Äquivalenzprinzip der Finanzmathematik, das meist in Form des Barwertvergleichs angewendet wird.
      Für die Kundin der Nordbank AG Daniela Kleinert wurde Herr Klaus Kugler als nicht befreiter Betreuer für den Bereich der Vermögenssorge bestellt. Die Betreuung wurde ohne Einwilligungsvorbehalt angeordnet. Herr Kugler möchte von der Nordbank AG …
      The global Great Recession has sparked renewed interest in the relationships between financial conditions and real activity. This paper considers the Swiss experience, studying the impact of credit market conditions and housing prices on real …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete