Direkt zum Inhalt

City Marketing

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Begriff: Unter City Marketing versteht man die Entwicklung eines umfassenden Marketingkonzeptes, das unter Einbindung der Anspruchsgruppen einer Stadt (z.B. Unternehmen und Bürger) die Vermarktung des Produktes „City” ermöglichen soll. Durch eine gewinnbringende Kombination der oben genannten Faktoren soll die Attraktivität der Innenstädte für unterschiedliche Zielgruppen wieder angehoben werden.

    Hintergrund: In den letzten Jahren verloren die Zentren der Städte zunehmend an Bedeutung. V.a. das Entstehen von großen Einkaufszentren an den Stadträndern und der zunehmende Verlust von Einwohnern und Besuchern in den Innenstädten haben zu einer Verschlechterung der Situation in der City geführt. Auch zwischen Städten ist ein verstärkter Wettbewerb um Kaufkraftströme, Image, Ausbau und Sicherung von Arbeitsplätzen, Industrieansiedlungen, Ansiedlung von Einwohnern etc. zu beobachten. Die Attraktivität einer Stadt hängt von der Vielfalt ihres Angebotes wie Wohnen, Einkauf, Freizeit, Kultur, Sport, Arbeitsmöglichkeiten u.Ä. ab.

    Vgl. auch Stadtmarketing.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap City Marketing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/city-marketing-28096 node28096 City Marketing node34829 Image node28096->node34829 node34194 Einkaufszentrum node28096->node34194 node29298 City node28096->node29298 node44636 Stadtmarketing node28096->node44636 node40704 Markt- und Werbepsychologie node34829->node40704 node35718 Event-Handel node35402 Fachmarkt node52131 Discounter node52131->node34829 node52656 Werbespot node52656->node34829 node47472 Umbrella-Effekt node47472->node34829 node45263 Slum node34194->node44636 node35335 Factory Outlet Center ... node34194->node35335 node35796 Einkaufspassage node34194->node35796 node33250 Entwicklungsländer node32854 Flächennutzungskonkurrenz node43260 Stadt node29298->node45263 node29298->node33250 node29298->node32854 node29298->node43260 node27259 Betriebsformen des Handels node27259->node34194 node44636->node35718 node44636->node35402 node43665 Stadtplanung node44636->node43665
      Mindmap City Marketing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/city-marketing-28096 node28096 City Marketing node34194 Einkaufszentrum node28096->node34194 node29298 City node28096->node29298 node34829 Image node28096->node34829 node44636 Stadtmarketing node28096->node44636

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
      HHL Leipzig Graduate School of Management,
      Lehrstuhl für Marketingmanagement
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The chapter discusses how architectural images can act as a tool for tourist attraction and city marketing. It presents a literature review of the impacts on environments of image, architectural image, and tourism as well as the relationship …
      Over the last decade the term “event marketing” has become both popular and ambiguous. It is used to describe small community initiatives gathering dozens of people as well as cyclic mass events with multimillion-dollar budgets. There is a variety …
      Alles Leben ist Marketing. Jenseits von Marketing gibt es auf der Welt nichts. In allen Facetten des menschlichen Lebens geht es um Bedürfnisse (Needs) als Mangel an situativer und individueller Zufriedenstellung, um Emotionen und Motive, Wünsche …

      Sachgebiete