Direkt zum Inhalt

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

(weitergeleitet von DGB)
Definition

Vereinigung von Einzelgewerkschaften zu einer wirkungsvollen Einheit zur Vertretung der gemeinsamen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vereinigung von Einzelgewerkschaften; nicht rechtsfähiger Verein; gegründet im Oktober 1949 in München. Sitz in Berlin.

    Zweck/Grundsätze: Einer von drei gewerkschaftlichen Dachverbänden in Deutschland, neben DBB Beamtenbund und Tarifunion, sowie Christlicher Gewerkschaftsbund (CGB); er vertritt die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Interessen seiner Mitgliedsgewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die gewerkschaftlichen Aktivitäten. Als Dachverband schließt er keine Tarifverträge ab.

    Ziele:
    (1) Im sozialpolitischen Bereich: v.a. Vertretung der Arbeitnehmerinteressen in der nationalen und internationalen Sozial- und Gesundheitspolitik (einschließlich Umweltschutz), in der Sozialversicherung (einschließlich Selbstverwaltung), in der Arbeitsmarktpolitik und Arbeitssicherheit sowie im Sozial- und Arbeitsrecht.
    (2) Im wirtschaftspolitischen Bereich: v.a. Ausbau der Mitbestimmung und Vertretung der Arbeitnehmerinteressen in allen politischen Bereichen.

    Der DGB ist demokratisch aufgebaut. Seine Satzung legt die Unabhängigkeit gegenüber den Regierungen, Verwaltungen, Unternehmern, Konfessionen und politischen Parteien fest. Das Organisationsgebiet erstreckt sich auf das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland (einschließlich neue Bundesländer).

    Der DGB ist Mitgliedsorganisation des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) und im Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB). Der DGB vertritt außerdem die dt. Gewerkschaftsinteressen bei internationalen Organisationen wie der EU und UNO.

    Folgende acht Gewerkschaften gehören dem DGB an:
    IG Bauen-Agrar-Umwelt;
    IG Bergbau, Chemie und Energie;
    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft;
    IG Metall;
    Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten;
    Gewerkschaft der Polizei;
    Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft;
    Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-gewerkschaftsbund-dgb-30516 node30516 Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) node50292 Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) node30516->node50292 node35386 Gewerkschaften node30516->node35386 node31253 Deutsche Angestellten-Gewerkschaft (DAG) node31253->node50292 node35386->node50292 node46614 Sozialpartner node35386->node46614 node49578 ver.di node49578->node50292 node28303 DGB node28303->node30516 node32720 Hans-Böckler-Stiftung node32720->node30516 node29793 Betriebsverfassung node29793->node35386 node51983 Arbeitsrecht node51983->node35386 node50633 Vertrauensleute der Gewerkschaft node50633->node35386
      Mindmap Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/deutscher-gewerkschaftsbund-dgb-30516 node30516 Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) node50292 Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) node30516->node50292 node28303 DGB node28303->node30516 node32720 Hans-Böckler-Stiftung node32720->node30516 node35386 Gewerkschaften node35386->node30516

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Um den Einfluss der gewerkschaftlichen Dachverbände auf diese Reformen untersuchen zu können, ist es zunächst unerlässlich, die welfare-to-work-Reformen in den drei Ländern zu analysieren. Der Wandel zum welfare-to-work-Paradigma, der im vorangegange
      Während bisher nach den Dachverbänden in der „goldenen Phase“ des wohlfahrtsstaatlichen Ausbaus und nach den gewerkschaftlichen und wohlfahrtsstaatlichen Krisenszenarien gefragt wurde, soll im Folgenden die Rolle der gewerkschaftlichen Dachverbände i
      Der Lokführerstreik vom Spätsommer 2007 hat in weiten Teilen der Bevölkerung für Aufsehen gesorgt. Züge standen still, Reisende warteten auf Bahnsteigen oder waren vorsorglich bereits auf andere Transportmittel umgestiegen, weil die Lokführer ihre Ar

      Sachgebiete