Direkt zum Inhalt

Editing-Phase der Prospect-Theorie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Nach der Prospect-Theorie (D. Kahneman und A. Tversky, Prospect Theory - An Analysis of Decision under Risk, Econometrica 47 (1979), S. 263-292) werden Entscheidungen bei Risiko in zwei Phasen getroffen: In der ersten Phase werden Alternativen bearbeitet, in der zweiten Phase (Bewertungsphase der Prospect-Theorie) die bearbeiteten Alternativen (Prospects) bewertet.

    Die Editing-Phase ist die erste Phase. In ihr werden insgesamt sechs Bearbeitungsschritte unterschieden. Der wichtigste Bearbeitungsschritt ist die Kodierung (Coding): Nach der Prospect-Theorie nehmen Entscheider Ergebnisse als positive oder negative Abweichungen von einem Referenzpunkt wahr. Bei der Kodierung wird der Referenzpunkt festgelegt, sodass die Ergebnisse als Gewinne und Verluste gegenüber diesem Referenzpunkt gemessen werden. Naheliegend ist die Wahl der aktuellen Vermögensposition als Referenzpunkt. Die weiteren Schritte der Editing-Phase dienen v.a. der Vereinfachung. So werden die Wahrschein­­lichkeiten identischer Ergebnisse addiert, Bestandteile, die allen Ergebnissen gemeinsam sind, abgetrennt, gemeinsame Bestandteile zu vergleichender Alternativen ignoriert und Ergebnisse und Wahrscheinlichkeiten vereinfacht. Ein weiterer Bearbeitungsschritt ist die Aussonderung stochastisch dominierter Alternativen (stochastische Dominanz)

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Editing-Phase der Prospect-Theorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/editing-phase-der-prospect-theorie-53940 node53940 Editing-Phase der Prospect-Theorie node53943 Bewertungsphase der Prospect-Theorie node53940->node53943 node53897 Handlungsalternative node53938 Wertfunktion der Prospect-Theorie node53943->node53938 node46086 Prospect-Theorie node53943->node46086 node53939 Wahrscheinlichkeitsgewichtungsfunktion node53938->node53940 node53938->node53939 node53938->node46086 node47013 Umweltzustand node53645 Behavioral Pricing node53644 Framing node53644->node53940 node53644->node53897 node53644->node47013 node53644->node53645 node32315 Entscheidungstheorie node32315->node53940 node32315->node53943 node32315->node53938 node51047 Zielsystem node32315->node51047 node42693 Sicherheitsäquivalent node32315->node42693 node30730 Bernoulli-Prinzip node32315->node30730 node32315->node46086 node49831 Unsicherheit node42118 Nutzentheorie node30730->node46086 node46086->node53940 node46086->node49831 node46086->node42118 node53899 Allais-Paradoxon node53899->node53943
      Mindmap Editing-Phase der Prospect-Theorie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/editing-phase-der-prospect-theorie-53940 node53940 Editing-Phase der Prospect-Theorie node46086 Prospect-Theorie node53940->node46086 node53943 Bewertungsphase der Prospect-Theorie node53940->node53943 node32315 Entscheidungstheorie node32315->node53940 node53644 Framing node53644->node53940 node53938 Wertfunktion der Prospect-Theorie node53938->node53940

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete