Direkt zum Inhalt

Eigenschaft "öffentlich gefördert"

Definition

Beginn und Ende der Eigenschaft „öffentlich gefördert“: Im Wohnungsbindungsgesetz ist geregelt, ab wann eine Wohnung oder ein Eigenheim, die mit öffentlichen Mitteln gefördert sind, als bezugsfertig gilt und wie die Wohnungsbindung endet, falls die Mittel zurückgezahlt werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Beginn und Ende der Eigenschaft „öffentlich gefördert“: Im Wohnungsbindungsgesetz ist geregelt, ab wann eine Wohnung oder ein Eigenheim, die mit öffentlichen Mitteln gefördert sind, als bezugsfertig gilt und wie die Wohnungsbindung endet, falls die Mittel zurückgezahlt werden. Möglicherweise tauchen Fragen dazu auch in Zwangsversteigerungsverfahren auf, wenn noch öffentliche Mittel im Grundbuch eingetragen sind. Die sog. Nachwirkungsfrist von bis zu 10, im Extremfall sogar 12 Jahren, könnte eine Nutzung nachhaltig beeinflussen.

    § 13 Wohnungsbindungsgesetz

    Beginn der Eigenschaft „öffentlich gefördert“

    § 14 Wohnungsbindungsgesetz

    Einbeziehung von Zubehörräumen, Wohnungsver-größerung, Umbau

    § 15 Wohnungsbindungsgesetz

    Ende der Eigenschaft „öffentlich gefördert“

    § 16 Wohnungsbindungsgesetz

    Ende der Eigenschaft „öffentlich gefördert“ bei freiwilliger vorzeitiger Rückzahlung

    § 17 Wohnungsbindungsgesetz

    Ende der Eigenschaft „öffentlich gefördert“ bei Zwangsversteigerung

    Bei einer Zwangsversteigerung des Grundstücks gelten die Wohnungen, für die öffentliche Mittel als Darlehen bewilligt worden sind, bis zu drei Jahre nach dem Zuschlag als öffentlich gefördert, sofern die wegen der öffentlichen Mittel begründeten Grundpfandrechte mit dem Zuschlag erlöschen.

    Ein Eigenheim oder eine eigengenutzte Eigentumswohnung gilt nur bis zum Zuschlag als öffentlich gefördert, sofern die korrespondierenden Grundpfandrechte mit dem Zuschlag erlöschen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Eigenschaft "öffentlich gefördert" Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigenschaft-oeffentlich-gefoerdert-52921 node52921 Eigenschaft "öffentlich gefördert" node53121 Nachwirkungsfrist node52921->node53121 node48067 Zwangsversteigerungsverfahren node52921->node48067 node34837 Grundstück node52921->node34837 node33315 Grundbuch node52921->node33315 node53000 Förderzusage node53121->node53000 node48823 Zwangsversteigerung node53121->node48823 node47120 Verrechnungsscheck node47120->node48067 node52923 Verfahrensablauf einer Zwangsversteigerung node48067->node52923 node48067->node34837 node45766 Steuern node36584 Gewerbebetrieb node34837->node36584 node33489 Firma node40541 juristische Person node33315->node45766 node33315->node33489 node33315->node40541 node39190 Liegenschaft node39190->node34837 node27887 Auflassungsvormerkung node27887->node34837 node27887->node33315 node47118 Vorsteuerabzug node47118->node34837 node53199 Rangklasse node53199->node48067
      Mindmap Eigenschaft "öffentlich gefördert" Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eigenschaft-oeffentlich-gefoerdert-52921 node52921 Eigenschaft "öffentlich gefördert" node34837 Grundstück node52921->node34837 node33315 Grundbuch node52921->node33315 node53121 Nachwirkungsfrist node52921->node53121 node48067 Zwangsversteigerungsverfahren node52921->node48067

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete