Direkt zum Inhalt

Familienname

Definition

I. Bürgerliches Recht: 1. Geburtsname: Der Familienname wird mit der Geburt erworben. Führen die Eltern keinen Ehenamen, wird der Name des Sorgeberechtigten zum Geburtsnamen. 2. Ehename: Zum Ehenamen können die Ehegatten den Geburtsnamen des Mannes oder den der Frau bestimmen. Treffen sie bei einer Eheschließung keine Bestimmung über den Ehenamen, führen sie den z.Z. der Eheschließung geführten Namen auch nach der Eheschließung. 3. Änderungen des Familiennamen kraft Gesetzes sind u.a., wenn die Eltern erst nach der Geburt einen Ehenamen annehmen, bei Annahme als Kind und durch Verwaltungsbehörde. II. Handelsrecht: Familienname als Firmenbezeichnung ist weder bei Einzelkaufleuten noch bei Personenhandelsgesellschaften erforderlich.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Bürgerliches Recht
    2. Handelsrecht

    Bürgerliches Recht

    Familienrechtliche Bestimmungen über den Namen.

    1. Geburtsname: Der Familienname wird mit der Geburt erworben. Führen die Eltern keinen Ehenamen, wird der Name des Sorgeberechtigten zum Geburtsnamen.

    2. Ehename: Mit der Eheschließung sollen die Ehegatten einen gemeinsamen Familiennamen (Ehenamen) führen. Zum Ehenamen können sie den Geburtsnamen des Mannes oder den der Frau bestimmen. Treffen die Ehegatten bei einer Eheschließung keine Bestimmung über den Ehenamen, führen sie den zz. der Eheschließung geführten Namen auch nach der Eheschließung (§ 1355 BGB). Der Ehegatte, dessen Geburtsname nicht Ehename wird, ist berechtigt, seinen Geburtsnamen oder den zz. der Erklärung über die Bestimmung des Ehenamens geführten Namen voranzustellen oder anzufügen (§ 1355 IV BGB).

    Nach Scheidung oder Tod behalten die Ehegatten den Ehenamen (§ 1355 V BGB).

    3. Änderungen des Familiennamens kraft Gesetzes sind u.a., wenn die Eltern erst nach der Geburt einen Ehenamen annehmen (§ 1617c BGB), bei Annahme als Kind (§ 1757 BGB) und durch Verwaltungsbehörde.

    Vgl. auch Lebenspartnerschaftsname.

    Handelsrecht

    Familienname als Firmenbezeichnung ist weder bei Einzelkaufleuten noch bei Personenhandelsgesellschaften erforderlich (§§ 18–21 HGB). Gewerbetreibende, für die keine Firma im Handelsregister eingetragen ist, müssen sich im schriftlichen rechtsgeschäftlichen Verkehr ihres Familiennamens mit mind. einem ausgeschriebenen Vornamen bedienen (§ 15b GewO).

    Vgl. auch Aufschrift.

    Mindmap Familienname Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/familienname-36230 node36230 Familienname node35557 Ehegatten node36230->node35557 node31719 Annahme als Kind node36230->node31719 node46544 Personenhandelsgesellschaft node36230->node46544 node41370 Name node36230->node41370 node27446 Besitz node35557->node27446 node44624 Sonderausgaben node35557->node44624 node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node35557->node46240 node41699 Minderjährige node28980 Adoption node28980->node31719 node43051 Staatsangehörigkeit node43051->node31719 node31719->node41699 node51195 Verwandtschaft node51195->node35557 node46414 Pseudonym node46544->node46240 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node46544->node40085 node40312 Namensrecht node40312->node36230 node33489 Firma node40312->node33489 node48578 Urheberrecht node40312->node48578 node41370->node46414 node41370->node40312 node41370->node33489 node28766 Abschlussprüfer node28766->node46544 node51985 Externes Rechnungswesen node51985->node46544
    Mindmap Familienname Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/familienname-36230 node36230 Familienname node46544 Personenhandelsgesellschaft node36230->node46544 node41370 Name node36230->node41370 node35557 Ehegatten node36230->node35557 node31719 Annahme als Kind node36230->node31719 node40312 Namensrecht node40312->node36230

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete