Direkt zum Inhalt

Annahme als Kind

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Adoption. 1. Begründung: Durch Beschluss des Vormundschaftsgerichts (§ 1752 BGB).

    2. Voraussetzungen: Zulässig ist die Annahme als Kind
    (1) eines Minderjährigen, wenn sie dem Wohl des Kindes dient und zu erwarten steht, dass zwischen dem Annehmenden und dem Kind ein Eltern-Kind-Verhältnis entsteht (§ 1741 BGB),
    (2) eines Volljährigen, wenn darüber hinaus die Annahme als Kind sittlich gerechtfertigt ist (§ 1767 BGB) und wenn der Annehmende das 25. Lebensjahr vollendet hat (§ 1743 BGB).

    3. Wirkungen: a) Durch Annahme als Kind erlangt der Angenommene die rechtliche Stellung eines (bei Ehegatten gemeinschaftlichen) Kindes (§ 1754 BGB). Er erhält den Familiennamen des Annehmenden (§ 1757 BGB).

    b) Das Verwandtschaftsverhältnis des Minderjährigen und seiner Abkömmlinge zu den bisherigen Verwandten erlischt mit der Annahme als Kind. Vor der Annahme entstandene Ansprüche bleiben mit Ausnahme von Unterhaltsansprüchen erhalten (§ 1755 BGB).

    4. Aufhebung: Unter bestimmten Voraussetzungen zulässig (§§ 1759 ff., 1771 BGB); sie hat zur Folge, dass alle zwischen den Beteiligten begründeten rechtlichen Verhältnisse für die Zukunft erlöschen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Annahme als Kind Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/annahme-als-kind-31719 node31719 Annahme als Kind node50223 Vormundschaftsgericht node31719->node50223 node36230 Familienname node31719->node36230 node41699 Minderjährige node31719->node41699 node30845 Adoptorkategorien node39624 Innovation node28980 Adoption node28980->node31719 node28980->node30845 node28980->node39624 node37810 Kinder node28764 Adoptivkinder node37810->node28764 node41706 Kinderfreibetrag node28465 Angehörige node28764->node31719 node28764->node41706 node28764->node28465 node41370 Name node46544 Personenhandelsgesellschaft node35557 Ehegatten node34333 Familiengericht node50223->node34333 node49072 Vormundschaft node50223->node49072 node27400 Amtsgericht node50223->node27400 node36230->node41370 node36230->node46544 node36230->node35557 node29971 Berufsausbildungsvertrag node27308 Arbeitsverhältnis node36057 elterliche Sorge node41699->node29971 node41699->node27308 node41699->node36057 node41699->node49072 node27380 Betreuung node27380->node50223 node29314 Diffusion node29314->node28980
      Mindmap Annahme als Kind Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/annahme-als-kind-31719 node31719 Annahme als Kind node50223 Vormundschaftsgericht node31719->node50223 node41699 Minderjährige node31719->node41699 node36230 Familienname node31719->node36230 node28764 Adoptivkinder node28764->node31719 node28980 Adoption node28980->node31719

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Deutsche Betriebe werden immer familienfreundlicher, sagt eine aktuelle Studie. Aber es gibt noch Hausaufgaben zu machen. Bei der Kinderbetreuung etwa wünschen Arbeitnehmer sich mehr Unterstützung.
      Im folgenden Beitrag wird aufgezeigt, dass durch eine Digitalisierung auch bei kleineren Prozessen ein Wettbewerbsvorteil entsteht. So kann im Umfeld des Omni-Channel-Vertriebs die Vorgabe der Kundenzentrierung durch neue, zusätzliche …
      Im Judentum nennt man Juden, die sich für ein orthodoxes Leben entscheiden, Ba’alei Tschuwa (dt. etwa: Rückkehrer). Juden aus säkularen lebenden Familien, die sich dem orthodoxen Judentum zuwenden, gibt es auf der ganzen Welt. Danièle …

      Sachgebiete