Direkt zum Inhalt

Adoptivkinder

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    durch Adoption (Annahme als Kind) angenommene Kinder. Die Adoption wird vom Familiengericht (bis zum 31.08.2009: Vormundschaftsgericht) ausgesprochen und durch Zustellung des Annahmebeschlusses an den Annehmenden rechtswirksam ( § 197 Abs. 2 FamFG, Nachfolgegesetz des FGG).

    Wird das Kind adoptiert, so erlangt es die rechtliche Stellung eines ehelichen Kindes (§ 1754 BGB) und wird ein Kind i.S.d. § 32 Abs. 1 Nr. 1 EStG. Adoptivkinder sind somit Angehörige im Sinn der Steuergesetze (§ 15 I Nr. 3 AO).

    Zu unterscheiden ist die Annahme minderjähriger und volljähriger Kinder: a) Mit der Adoption eines minderjährigen Kind erlischt das Verwandtschaftsverhältnis des Kindes und seiner Abkömmlinge zu seinen leiblichen Eltern; nimmt ein Ehegatte das Kind seines Ehegatten an, erlischt das Verwandtschaftsverhältnis nur zu dem anderen Elternteil und dessen Verwandten ( § 1755 BGB).
    b) Wird eine volljährige Person als Kind angenommen, gilt diese ebenfalls als im ersten Grad mit der annehmenden Person verwandt. Das Verwandtschaftsverhältnis zu den leiblichen Eltern erlischt jedoch nur dann, wenn das Familiengericht der Annahme die Wirkung einer Volladoption beigelegt hat (§ 1772 BGB, H 32.1 EStH). Ansonsten bleibt das Verwandtschaftsverhältnis der adoptierten Person zu seinen leiblichen Eltern weiterhin bestehen. Um eine Doppelberücksichtigung zu vermeiden, sind bei der Einkommensteuer die Kinderfreibeträge und die sonstigen Familienförderungsvergünstigungen jedoch vorrangig bei den Adoptiveltern zu berücksichtigen (§ 32 II EStG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Adoptivkinder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/adoptivkinder-28764 node28764 Adoptivkinder node31719 Annahme als Kind node28764->node31719 node28465 Angehörige node28764->node28465 node41706 Kinderfreibetrag node28764->node41706 node34784 Einkommensteuertarif node34784->node41706 node36230 Familienname node28980 Adoption node28980->node31719 node43051 Staatsangehörigkeit node43051->node31719 node31719->node36230 node41699 Minderjährige node31719->node41699 node27965 beschränkte Steuerpflicht node38293 mithelfende Familienangehörige node37810 Kinder node37810->node28764 node37810->node27965 node37810->node38293 node34718 Einkommen node37810->node34718 node42838 Stiefkinder node42838->node37810 node42838->node41706 node51195 Verwandtschaft node28465->node51195 node47408 Unterhaltsleistungen node47408->node41706 node41706->node34718 node36811 Eigenheimzulage node36811->node28465 node35557 Ehegatten node35557->node28465
      Mindmap Adoptivkinder Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/adoptivkinder-28764 node28764 Adoptivkinder node28465 Angehörige node28764->node28465 node41706 Kinderfreibetrag node28764->node41706 node31719 Annahme als Kind node28764->node31719 node37810 Kinder node37810->node28764

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete