Direkt zum Inhalt

Existenzminimum

Definition

I. Volkswirtschaft: nach dem Lebensstandard der einzelnen Länder und nach dem technischen und kulturellen Stand der wirtschaftlichen Entwicklung für den Lebensunterhalt als notwendig anerkannte Lohnhöhe. II. Einkommensteuerrecht: Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts muss dem Steuerpflichtigen nach Erfüllung seiner Einkommensteuerschuld von seinem Erworbenen zumindest so viel verbleiben, wie er zur Bestreitung seines notwendigen Lebensunterhalts und desjenigen seiner Familie bedarf.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1.  I. Volkswirtschaft
    2. Einkommensteuerrecht

     I. Volkswirtschaft

    1. Begriff: nach dem Lebensstandard der einzelnen Länder für den Lebensunterhalt als notwendig erachtete und anerkannte Mittel. Die Definition ist immer kulturspezifisch und relativ.

    2. Arten:
    (1) physisches Existenzminimum. Dieses umfasst die Mittel, die zur Befriedigung der materiellen Bedürfnisse notwendig sind, um zu überleben (v.a. Nahrung, Kleidung, Wohnung und medizinische Notfallversorgung).
    (2) soziokulturelles Existenzminimum. Dieses garantiert über das physische Existenzminimum hinaus ein Recht auf Teilhabe am gesellschaftlichen (sozialen), kulturellen und politischen Leben.

    Vgl. auch Existenzminimum-Theorien des Lohns.

    Einkommensteuerrecht

    1. Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE 87, 153 [169]) muss dem Steuerpflichtigen nach Erfüllung seiner Einkommensteuerschuld von seinem Erworbenen zumindest so viel verbleiben, wie er zur Bestreitung seines notwendigen Lebensunterhalts und (unter Berücksichtigung von Art. 6 I GG) desjenigen seiner Familie bedarf. Die Höhe des steuerlich zu verschonenden Existenzminimums hängt von den allg. wirtschaftlichen Verhältnissen und dem in der Rechtsgemeinschaft anerkannten Mindestbedarf ab. Soweit der Gesetzgeber im Sozialhilferecht den Mindestbedarf bestimmt hat, den der Staat bei einem mittellosen Bürger im Rahmen sozialstaatlicher Fürsorge durch Staatsleistungen zu decken hat, darf das von der Einkommensteuer zu verschonende Existenzminimum diesen Betrag jedenfalls nicht unterschreiten. Maßgröße für das einkommensteuerliche Existenzminimum ist demnach der im Sozialhilferecht anerkannte Mindestbedarf. Das gilt sinngemäß auch für die Ermittlung des sächlichen Existenzminimums von Kindern (BVerfGE 82, 60 [93, 94]). Da die Leistungsfähigkeit von Eltern über den existentiellen Sachbedarf und den erwerbsbedingten Betreuungsbedarf generell durch den Betreuungsbedarf und den Erziehungsbedarf gemindert wird, ist dieser im Steuerrecht von der Einkommensteuer zu verschonen.

    2. Die steuerlichen Freibeträge belaufen sich in 2016 auf 8.652 Euro für Alleinstehende, 17.304 für Ehepaare und für Kinder 3.678 je Elternteil..

    Vgl. auch Grundfreibetrag.
    Mindmap Existenzminimum Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/existenzminimum-35288 node35288 Existenzminimum node42184 Soziale Marktwirtschaft node48644 Wirtschaftsethik node51589 Corporate Social Responsibility node31824 Armut node51589->node31824 node34332 Ethik node31824->node35288 node31824->node48644 node31824->node34332 node38745 Migration node31824->node38745 node54193 Bedingungsloses Grundeinkommen node41294 Niedriglohnsektor node41294->node35288 node41294->node54193 node53543 Atypische Beschäftigung node41294->node53543 node37240 Mindestlohn node41294->node37240 node27801 Arbeitslosigkeit node41294->node27801 node35487 Erwerbsminderung node34718 Einkommen node36150 gerechte Einkommensverteilung node53543->node35288 node27376 berufliche Weiterbildung node53543->node27376 node35179 Erwerbstätige node53543->node35179 node53543->node27801 node32920 Humankapital node53543->node32920 node41170 Leistungsgerechtigkeit node41170->node35288 node41170->node42184 node41170->node35487 node41170->node34718 node41170->node36150 node44033 Personalmanagement node44033->node37240 node38052 Keynesianismus node37240->node35288 node37240->node53543 node37240->node38052 node27801->node37240
    Mindmap Existenzminimum Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/existenzminimum-35288 node35288 Existenzminimum node53543 Atypische Beschäftigung node53543->node35288 node37240 Mindestlohn node37240->node35288 node41170 Leistungsgerechtigkeit node41170->node35288 node41294 Niedriglohnsektor node41294->node35288 node31824 Armut node31824->node35288

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete