Direkt zum Inhalt

Feinsteuerung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Feinabstimmung; in der Makroökonomik eine wirtschaftspolitische Strategie, die versucht, auch schon auf sehr kleine Störungen zu reagieren. In den 1960er-Jahren, der Blütezeit des Keynesianismus, ging man davon aus, dass sich mithilfe des makroökonomischen Instrumentariums auch geringfügige konjunkturelle Schwankungen durch Feinsteuerung vermeiden ließen. Im Gefolge der Krise des Keynesianismus und der Entwicklung neuerer makroökonomischer Ansätze wurde das Konzept der Feinsteuerung sehr viel kritischer gesehen. Auch Keynesianer gehen heute davon aus, dass eine makroökonomische Politik der Feinsteuerung grundsätzlich nicht möglich ist.

    Vgl. auch quantitative Wirtschaftspolitik.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Feinsteuerung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/feinsteuerung-34386 node34386 Feinsteuerung node45158 quantitative Wirtschaftspolitik node34386->node45158 node38052 Keynesianismus node34386->node38052 node40778 Makroökonomik node34386->node40778 node48211 Ziel-Mittel-Zusammenhang node44986 Postkeynesianismus node28898 diskretionärer Mitteleinsatz node32031 Hicks node40574 keynesianische Positionen node40574->node34386 node40574->node44986 node40574->node28898 node40574->node32031 node51433 Neokeynesianische Theorie node40574->node51433 node50933 wirtschaftspolitisches Ziel node36552 Variable endogene node42884 Operationalisierbarkeit node45158->node48211 node45158->node50933 node45158->node36552 node45158->node42884 node38023 Lohnpolitik node38052->node38023 node34043 Geldpolitik node38052->node34043 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node38052->node47916 node35214 geschlossenes Entscheidungsmodell node35214->node40778 node48850 Volkswirtschaftstheorie node40778->node38052 node40778->node48850 node40778->node47916 node37240 Mindestlohn node37240->node38052
      Mindmap Feinsteuerung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/feinsteuerung-34386 node34386 Feinsteuerung node38052 Keynesianismus node34386->node38052 node40778 Makroökonomik node34386->node40778 node45158 quantitative Wirtschaftspolitik node34386->node45158 node40574 keynesianische Positionen node40574->node34386

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
      Universität Kiel,
      Institut für Volkswirtschaftslehre
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In der Feinsteuerung der Risiken im Portfolio demonstrieren Optionen und Futures die ganze Bandbreite ihrer Flexibilität – oder umgekehrt, wie sehr ein etwaiges Einsatzverbot von Derivaten ein Portfolio einschränken und in Mitleidenschaft ziehen …
      Losgröße 1, deutliche Verkürzung der Auslieferungszeiten zum Kunden, Bestellung beim Zulieferanten erst nach vorliegendem Kundenauftrag — diese konkreten Beispiele aus dem Forderungskatalog der Automobilhersteller und der Handelsunternehmen im …
      Das Problem der Parametrisierung ist für die Integration Genetischer Algorithmen (GA) in Standard-Software kritisch. In dieser Arbeit stellen wir kurz das am WINFORS entwickelte Konzept der Adaptiven Genetischen Algorithmen (AGA) sowie die darauf …

      Sachgebiete