Direkt zum Inhalt

Geldillusion

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    psychologisch begründete Einstellung zum Geldwert mit bes. Vertrauen in seine (scheinbar) objektive Gegebenheit und Stabilität, d.h. Vertrauen der Wirtschaftssubjekte zum umlaufenden Geld. Dahinter steht das Vertrauen der Bevölkerung in die durch den Staat geschaffene und durch seine Autorität (scheinbar) abgesicherte Geldordnung. Geldillusion liegt z.B. dann vor, wenn bei Inflation Nominaleinkommenssteigerungen (irrtümlich) mit Realeinkommenserhöhungen gleichgesetzt werden. Dies kann dann zu einem anderen Ausgabenverhalten führen als bei fehlender Geldillusion

    Vgl. auch Realplanung, welche als Verhaltensweise der privaten Haushalte gleichbedeutend mit Freiheit von Geldillusion ist.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Geldillusion Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldillusion-35154 node35154 Geldillusion node39320 Inflation node35154->node39320 node46574 Realplanung node35154->node46574 node40588 Inflationstheorien node40588->node35154 node40588->node39320 node37055 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node50511 Totalmodelle offener Volkswirtschaften ... node37055->node50511 node40827 IS-Kurve node38052 Keynesianismus node38052->node50511 node50511->node35154 node50511->node40827 node43618 Quantitätstheorie node43618->node40588 node45234 Profit Push Inflation node45234->node40588 node39303 Kostendruckinflation node39303->node40588 node40270 Konsumhypothesen node40270->node46574 node44326 Preisniveau node39320->node44326 node38841 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node38841->node46574 node40778 Makroökonomik node46574->node40778 node40853 Lohnkontrollen node40853->node39320 node40659 Inflationsbekämpfung node40659->node39320 node44885 Stabilitätskultur node44885->node39320 node51122 Totalmodelle offener Volkswirtschaften ... node51122->node50511
      Mindmap Geldillusion Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldillusion-35154 node35154 Geldillusion node39320 Inflation node35154->node39320 node46574 Realplanung node35154->node46574 node40588 Inflationstheorien node40588->node35154 node50511 Totalmodelle offener Volkswirtschaften ... node50511->node35154

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Oliver Budzinski
      University of Southern Denmark,
      Campus Esbjerg,
      Department of Environmental and
      and Business Economics
      Professor of Business Economics
      PD Dr. Jörg Jasper
      EnBW AG
      Senior Economist
      Prof. Dr. Albrecht F. Michler
      Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      außerplanmäßiger Professor
      Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann
      Universität Kiel,
      Institut für Volkswirtschaftslehre
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Vor der Frage „Wohin geht das Dorf?“ steht die Klärung der Fragen „Woher kommt das Dorf?“ und „Wo steht es?“. Eine Möglichkeit der Beantwortung besteht darin, zunächst das Dorf mit allen Sinnen zu erfassen. So ist in den meisten Dörfern …
      Im Umgang mit Finanzen spielen psychologische Phänomene eine wichtige Rolle. Experimente zeigen, dass rationales Verhalten im Sinn der ökonomischen Theorie eher die Ausnahme als die Regel ist. Aber menschliches Verhalten weicht nicht einfach …
      Block 1 1. Gegeben sei die Nutzenfunktion $$u(x_1,x_2)=x_1+x_2$$ . Es existiert keine Präferenzrelation, die durch diese Nutzenfunktion abgebildet wird. 2. Sei $$x_1 \succ x_2$$ und $$x_2 \succ x_3$$ . Dann impliziert die Annahme der …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete