Direkt zum Inhalt

Realplanung

Definition

Realplanung ist gleichbedeutend mit Freiheit von Geldillusion und bedeutet die Orientierung an realen (preisbereinigten) Größen bei der Aufstellung von Wirtschaftsplänen. Bei der Konsumplanung wird dann der reale Konsum nur in Abhängigkeit von Realgrößen, insbesondere des realen Einkommens, festgelegt, sodass bei einem Anstieg von Nominaleinkommen und Preisniveau um den gleichen Prozentsatz die reale Konsumgüternachfrage unverändert bleibt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Die Wirtschaftssubjekte orientieren sich bei ihren Entscheidungen ausschließlich an realen (preisbereinigten) Größen; die absolute Höhe der Güterpreise und der Lohnsätze spielt dabei keine Rolle.

    2. Bedeutung: In der Makroökonomik wird bez. des Verhaltens der Wirtschaftssektoren typischerweise Realplanung unterstellt. So lautet die Keynessche Konsumhypothese (ausgedrückt in Realgrößen):

    Cr = C0r + b × Yr (0 < b < 1),

    wobei: Cr = gesamtwirtschaftlicher realer privater Konsum, C0r = autonome reale Konsumgüternachfrage, b = marginale Konsumquote, Yr = reales Volkseinkommen. Das reale Volkseinkommen ist der Quotient aus dem nominalen Volkseinkommen Yn und dem gesamtwirtschaftlichen Güterpreisniveau P:

    Yr = Yn / P.

    Die aufgestellte Konsumhypothese für die privaten Haushalte impliziert, dass ihre reale Konsumnachfrage unverändert bleibt, wenn Nominaleinkommen und Preisniveau um den gleichen Prozentsatz zunehmen. Trotz des Anstiegs des nominalen Einkommens ändert sich die reale Konsumgüternachfrage nicht, da das Realeinkommen unverändert geblieben ist und der autonome Konsum real geplant wird, d.h. nicht von der absoluten Höhe des Preisniveaus P abhängt. Diese Verhaltensweise der Haushalte wird auch als Freiheit von Geldillusion bezeichnet, da sie nicht der Illusion unterliegen, dass eine Steigerung ihres Nominaleinkommens mit einer Erhöhung der Kaufkraft des nominalen Einkommensbetrags verbunden ist.

    Gegensatz: Geldillusion.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Realplanung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/realplanung-46574 node46574 Realplanung node40778 Makroökonomik node46574->node40778 node35154 Geldillusion node46574->node35154 node40588 Inflationstheorien node40588->node35154 node49553 Zahlungsbilanz node48931 Terms of Trade node40991 Keynes-Effekt node43717 Portfolio Selection node29211 aggregierte Nachfragekurve node51049 Vermögenseffekt des Geldes node51049->node46574 node51049->node40991 node51049->node43717 node51049->node29211 node38408 Konsumfunktion node51049->node38408 node50511 Totalmodelle offener Volkswirtschaften ... node50511->node46574 node50511->node49553 node50511->node48931 node50511->node35154 node50469 Wechselkurs node50511->node50469 node39320 Inflation node41093 Neoklassik node40778->node41093 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node40778->node47916 node38052 Keynesianismus node40778->node38052 node35154->node39320 node39042 Multiplikator node42091 Opportunitätskosten node38841 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node38841->node46574 node38841->node39042 node38841->node38408 node38841->node42091 node38052->node50511 node38052->node38841 node31465 Arbeit node31465->node40778
      Mindmap Realplanung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/realplanung-46574 node46574 Realplanung node40778 Makroökonomik node46574->node40778 node35154 Geldillusion node46574->node35154 node38841 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node38841->node46574 node51049 Vermögenseffekt des Geldes node51049->node46574 node50511 Totalmodelle offener Volkswirtschaften ... node50511->node46574

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete