Direkt zum Inhalt

Gesetzgebungsnotstand

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    kann für eine Gesetzesvorlage unter den Voraussetzungen des Art. 81 GG erklärt werden, wodurch ein Bundesgesetz ausnahmsweise trotz Ablehnung durch den Bundestag jedoch mit Zustimmung des Bundesrates zustande kommen kann. Der Gesetzgebungsnotstand gilt nur für einfache Bundesgesetze, nicht bei Verfassungsänderungen möglich. Der Gesetzgebungsnotstand setzt voraus, dass der Bundestag einem Antrag des Bundeskanzlers, ihm das Vertrauen auszusprechen (Art. 68 GG) nicht zustimmt, der Bundespräsident den Bundestag aber nicht auflöst; wenn in einem solchen Falle eine von der Bundesregierung als dringlich bezeichnete Gesetzesvorlage vom Bundestag abgelehnt wird, kann der Bundespräsident auf Antrag der Bundesregierung hinsichtlich dieser Vorlage den Gesetzgebungsnotstand erklären. Lehnt der Bundestag die Gesetzesvorlage erneut ab oder stimmt er ihr in einer für die Bundesregierung als unannehmbar bezeichneten Fassung zu, gilt das Gesetz als zustandegekommen, soweit der Bundesrat ihm zustimmt. Das gilt auch, wenn der Bundestag nicht innerhalb von vier Wochen die erneut eingebrachte Gesetzesvorlage verabschiedet.

    Der Gesetzgebungsnotstand nach Art. 81 GG ist nicht zu verwechseln mit der Notstandsgesetzgebung nach Art. 115a  ff GG im Verteidigungsfall.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gesetzgebungsnotstand Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gesetzgebungsnotstand-35330 node35330 Gesetzgebungsnotstand node30276 Bundestag node35330->node30276 node30644 Bundespräsident node35330->node30644 node27114 Bundesrat node35330->node27114 node38852 Initiativrecht node32931 Energiesicherung node44439 polizeilicher Notstand node37991 Notstand node37991->node35330 node37991->node32931 node37991->node44439 node39189 Notwehr node37991->node39189 node27041 Bundeskanzler node27041->node30644 node30695 Bundesversammlung node27051 Bundesregierung node31814 Abgeordneter node30276->node31814 node30644->node30695 node30644->node30276 node27114->node38852 node27114->node27051 node27114->node30276 node27114->node30644 node49609 Verfassungsänderung node49609->node30276 node50259 Verhältniswahl node50259->node30276 node35398 Gesetzesvorlage node35398->node30276
      Mindmap Gesetzgebungsnotstand Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gesetzgebungsnotstand-35330 node35330 Gesetzgebungsnotstand node30276 Bundestag node35330->node30276 node27114 Bundesrat node35330->node27114 node30644 Bundespräsident node30644->node35330 node37991 Notstand node37991->node35330

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Von 1971 bis 1976 war die vom Deutschen Bundestag eingesetzte Enquête-Kommission Verfassungsreform tätig. Ihr Vorsitzender war der Jubilar dieser Festschrift: Der Bundestagsabgeordnete und Staatssekretär a. D. Professor Dr. Friedrich Schafer.
      Die Notstandsverfassung, Teil des Grundgesetzes, unterscheidet zwei Tatbestände des inneren und vier Tatbestände des äußeren Notstandes. Sie ist Geschöpf des Kalten Krieges. Heute zeigt sich die Welt, außen- und sicherheitspolitisch angespannt …
      Gem. Art. 20 Abs. 1 GG ist die Bundesrepublik Deutschland ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Zusammen mit Art. 20 Abs. 3 GG, aus dem das Rechtsstaatsprinzip folgt (ferner s. Art. 1 Abs. 3, Art. 20 Abs. 2 S. 2, Art. 23 Abs. 1 S. 1 und …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete