Direkt zum Inhalt

Gewerbebesteuerung

Definition

 Eine vollständige, alle Produktionsfaktoren umfassende Gewerbesteuer versucht, den Ertrag des Kapitals in einer Gewerbekapitalertragsteuer, den Ertrag der Arbeit in einer Lohnsummensteuer  zu erfassen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Entwicklung: Ursprünglich reine Realsteuer oder Ertragsteuer, die geschichtlich auf Zunftabgaben zurückgeht und mit Einführung der Gewerbefreiheit voll ausgebildet wurde. Mit dem Aufkommen des Grundsatzes der persönlichen Leistungsfähigkeit im Steuersystem (Steuergerechtigkeit, Leistungsfähigkeitsprinzip) verlor die Gewerbebesteuerung relativ an Bedeutung.

    2. Charakterisierung: Eine vollständige, alle Produktionsfaktoren umfassende Gewerbesteuer versucht, den Ertrag des Kapitals in einer Gewerbekapitalertragsteuer, den Ertrag der Arbeit in einer Lohnsummensteuer (mit Wirkung für das Veranlagungsjahr 1980 außer Kraft) zu erfassen; vorausgesetzt wird, dass sich die Erträge der Faktoren isolieren lassen; dies ist ein unlösbares Analyseproblem. Daneben wird versucht, den Gesamtertrag eines Gewerbebetriebes in einer Gewerbeertragsteuer zu erfassen; dann aber ist jede Einzelfaktorsteuer aus systematischen Gründen überflüssig.

    Wird nur eine der Einzelfaktorsteuern, etwa die Lohnsummensteuer, abgeschafft, liegt eine (allokativ nachteilige) einseitige Kapitalbesteuerung vor bzw. eine Begünstigung des Faktors Arbeit, z.B. aus beschäftigungspolitischen Gründen.

    3. Probleme: a) Abgrenzung des Steuerobjekts „Gewerbebetrieb” sowie des „Gewerbes” und der „gewerblichen Tätigkeit” von jeder anderen Art der selbstständigen wirtschaftlichen und beruflichen Tätigkeit.
    b) Die Gewerbesteuer stellt nach dem Anteil an der Lohn- und Einkommensteuer die wesentlichste Einnahmequelle der Gemeinden dar. Wegen der hohen Konjunkturreagibilität der Gewerbeertragsteuer erscheint sie jedoch als Gemeindesteuer wenig geeignet (Gemeindesteuersystem).
    c) Sehr unterschiedliche Entwicklung des Aufkommens der Gewerbesteuer von Gemeinde zu Gemeinde.
    d) Als Gemeindesteuer versucht man die Gewerbebesteuerung mit der Feststellung zu rechtfertigen, dass Gewerbebetriebe erhöhte Verkehrs- und Sozialkosten von den Gemeinden erfordern (Äquivalenzgedanke); heute jedoch nicht mehr vorbehaltlos akzeptiert, da auch andere Gemeindeleistungen erforderlich sind (Schulen, Krankenhäuser, Aufschließung von Wohngebieten).
    e) Ein steuersystematischer Fremdkörper, wie die gesamte Ertragsbesteuerung, da die Einkommensbesteuerung ausgebaut ist (Doppelbesteuerung des Ertrags).

    4. Immer wieder steht daher eine grundlegende Reform der Gewerbebesteuerung zur Diskussion, die über eine Abschaffung der Mängel der geltenden Gewerbesteuer weit hinausreicht (Gewerbesteuer). Die vom Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesfinanzministerium bereits 1982 vorgeschlagene Wertschöpfungsteuer z.B. soll nicht allein die Gewerbebetriebe belasten, sondern alle in einer Gemeinde lebenden und arbeitenden Bürger. Damit erweitert sich das Problem der Gewerbebesteuerung zu dem des optimalen Gemeindesteuersystems.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Gewerbebesteuerung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbebesteuerung-36749 node36749 Gewerbebesteuerung node34326 Gemeindesteuern node36749->node34326 node36315 Gewerbesteuer node36749->node36315 node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node36749->node40634 node46209 Realsteuern node36749->node46209 node29478 Äquivalenzprinzip node45766 Steuern node34326->node45766 node33547 Grundsteuer node34326->node33547 node34326->node36315 node53025 Grundbesitzabgaben node53025->node33547 node33547->node36749 node33547->node36315 node33547->node46209 node36673 Einkommensteuer node36673->node40634 node34718 Einkommen node34718->node40634 node40741 Körperschaftsteuer node40741->node40634 node30785 Abgabenordnung (AO) node30785->node46209 node36584 Gewerbebetrieb node36315->node36584 node40634->node29478 node47963 Werbungskosten node46209->node36315 node46209->node40634 node46209->node47963 node36671 Gesellschaft mit beschränkter ... node36671->node36315 node41465 Investitionsrechnung node41465->node33547 node41465->node36315 node31152 Betriebsstätte node31152->node36315 node49950 Verbrauchsteuern node49950->node34326
      Mindmap Gewerbebesteuerung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewerbebesteuerung-36749 node36749 Gewerbebesteuerung node36315 Gewerbesteuer node36749->node36315 node46209 Realsteuern node36749->node46209 node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node36749->node40634 node34326 Gemeindesteuern node36749->node34326 node33547 Grundsteuer node33547->node36749

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete