Direkt zum Inhalt

Kapitalverkehrsfreiheit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    seit Gründung der EG im Vertrag vorgesehene, aber erst seit 1990 voll verwirklichte Grundfreiheit im Rahmen des Einheitlichen Binnenmarktes (vgl. Art. 63ff. AEUV). Die Kapitalverkehrsfreiheit verbietet jegliche Beschränkung des Kapitalverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten und auch zwischen dem Gebiet der EU und Drittstaaten. Verboten ist die unterschiedliche Behandlung von Kapitalanlagen oder Anlegern je nach dem Wohnort des Anlegers oder dem Ort der Kapitalanlage. Ausnahmen sind nur in eng umrissenen Fällen zugelassen, z.B. im Steuerrecht. Die Kapitalverkehrsfreiheit hat nach mittlerweile bereits gefestigter Rechtsprechung unmittelbare Wirkung, ihre Einhaltung unterliegt der Überwachung durch den Europäischen Gerichtshof. Die Kapitalverkehrsfreiheit besteht seit 1994 auch im gesamten Gebiet des EWR.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kapitalverkehrsfreiheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalverkehrsfreiheit-37487 node37487 Kapitalverkehrsfreiheit node36670 EWR node37487->node36670 node36836 Grundfreiheiten node37487->node36836 node32307 Einheitlicher Binnenmarkt node37487->node32307 node35305 Europäisches Parlament node36670->node35305 node35709 Freihandelszone node36670->node35709 node44198 Steuerwettbewerb node33366 Hinzurechnungsbesteuerung node44198->node33366 node36611 EuGH node28520 ausländische Kapitalgesellschaft node33366->node37487 node33366->node36611 node33366->node28520 node51288 SEPA-Überweisung node51288->node36670 node30919 Binnenmarkt node49354 Warenverkehrsfreiheit node36836->node49354 node31182 Anwendungsvorrang node36836->node31182 node50965 unmittelbare Wirkung node36836->node50965 node36502 Europäische Kommission node34761 EEA node32307->node30919 node32307->node36836 node32307->node36502 node32307->node34761 node49354->node36670 node49354->node50965 node50965->node37487 node43318 passive Tätigkeit node43318->node33366
      Mindmap Kapitalverkehrsfreiheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalverkehrsfreiheit-37487 node37487 Kapitalverkehrsfreiheit node36836 Grundfreiheiten node37487->node36836 node32307 Einheitlicher Binnenmarkt node37487->node32307 node50965 unmittelbare Wirkung node37487->node50965 node36670 EWR node37487->node36670 node33366 Hinzurechnungsbesteuerung node33366->node37487

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Bundesrepublik Deutschland hat dadurch, dass sie § 4 Abs 1 sowie § 2 Abs 1 iVm § 4 Abs 3 des Gesetzes über die Überführung der Anteilsrechte an der Volkswagenwerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung in private Hand vom 21. Juli 1960 in der auf …
      Art 63, 64 Abs 1 AEUV; Art 25 des Anh I des am 21. Juni 1999 in Luxemburg unterzeichneten Abkommens zwischen der EG und ihren MS einerseits und der Schweizerischen Eidgenossenschaft andererseits über die Freizügigkeit: 1. Art 25 des Anh I des am 21. …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete