Direkt zum Inhalt

Median

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Zentralwert; ein spezieller mittlerer Wert in einem Datensatz. Ein Wert

    heißt Median, wenn mindestens 50% aller Beobachtungswerte kleiner oder gleich  und mindestens 50% aller Beobachtungswerte größer oder gleich  sind.

    1. Sind x(1) ≤ ... ≤ x(n) nach aufsteigender Größe (Bedeutung) geordnete ordinale Daten, so wird der Median festgelegt auf   = x((n+1)/2), falls n ungerade ist. Falls n gerade ist, stehen die Werte x(n/2) und x(n/2+1) alternativ als Median zur Verfügung.

    2.  Sind x(1) ≤ ... ≤ x(n) die n nach Größe geordneten Merkmalswerte eines quantitativen Merkmals, dann wird der Median häufig eindeutig festgelegt. Bei ungeradem n ist der Median der Beobachtungswert x(n+1)/2. Ist n gerade, wird als Median das arithmetische Mittel aus xn/2 und x(n+2)/2 verwendet.

    3. Bei einer klassierten Verteilung von Häufigkeiten wird der Median i.d.R. durch lineare Interpolation näherungsweise bestimmt.

    4. Bei einer stetigen Verteilung einer Zufallsvariablen ist der Median der Variablenwert, für den die Verteilungsfunktion den Wert 0,5 hat. Allgemein wird der Median als 50%-Quantil bestimmt. 

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Median Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/median-37049 node37049 Median node28711 arithmetisches Mittel node37049->node28711 node41549 Interpolation node37049->node41549 node38375 Mittelwert node37049->node38375 node33276 Häufigkeitsverteilung node45610 Streuungsmaß node34083 durchschnittliche absolute Abweichung node34083->node37049 node34083->node33276 node34083->node45610 node34083->node28711 node41956 robuste Statistik node49536 Variablentransformation node40284 Inferenzstatistik node32495 explorative Datenanalyse node32495->node37049 node32495->node41956 node32495->node49536 node32495->node40284 node42272 Standardnormalverteilung node28711->node38375 node47053 Summenfunktion node49715 Zeitreihe node41549->node42272 node41549->node47053 node41549->node49715 node36614 Fehlerfortpflanzung node36614->node28711 node36155 Erwartungswert node36155->node28711 node40262 Klassenmitte node40262->node28711 node37265 Lokalisation node37265->node37049 node37265->node33276 node37265->node28711 node37265->node36155 node37265->node38375
      Mindmap Median Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/median-37049 node37049 Median node28711 arithmetisches Mittel node37049->node28711 node41549 Interpolation node37049->node41549 node32495 explorative Datenanalyse node32495->node37049 node34083 durchschnittliche absolute Abweichung node34083->node37049 node37265 Lokalisation node37265->node37049

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      This study quantifies LOS ranges for traffic movement at uncontrolled median openings using ‘area occupancy’ as a measure of effectiveness. The Highway Capacity Manual is silent about LOS ranges at uncontrolled median openings. Traditionally …
      Carpal tunnel syndrome is a symptomatic compression neuropathy of the median nerve as it travels through the wrist. Several factors such as wrist angle and finger posture cause a change of the intra-carpal tunnel pressure. Carpal tunnel syndrome …
      On the one hand, classification applications modelled by structural pattern recognition, in which elements are represented as strings, trees or graphs, have been used for the last thirty years. In these models, structural distances are modelled as …

      Sachgebiete