Direkt zum Inhalt

Nachfragemacht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Fähigkeit von Personen in nachfragenden Wirtschaftsorganisationen gegenüber Personen aus Anbieterorganisationen, die Bewertung der Tauschbedingungen im Sinn der eigenen Individual- oder Organisationsziele durchzusetzen, bzw. die Fähigkeit von Personen aus Anbieterorganisationen, angestrebte Änderungen dieser Bedingungen zu verhindern. Die reale Tatsache von Nachfragemacht ist streng zu trennen vom Missbrauch von Nachfragemacht.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Nachfragemacht"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Nachfragemacht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/nachfragemacht-38889 node38889 Nachfragemacht node35600 Gatekeeper node35600->node38889 node28886 Distribution node35600->node28886 node29360 Buying Center node35600->node29360 node28511 Distributionskanal node35600->node28511 node28018 Channel Management node28018->node38889 node28018->node28511 node31675 Distributionspolitik node28018->node31675 node99757 Demand-Chain-Management node99757->node28018 node39934 Mengenrabatt node39934->node38889 node46276 Rabatt node39934->node46276 node32550 Handelsfunktionen node39934->node32550 node33152 freiwillige Kette node33152->node39934 node49188 Zentraleinkauf node49188->node39934
    Mindmap Nachfragemacht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/nachfragemacht-38889 node38889 Nachfragemacht node35600 Gatekeeper node35600->node38889 node28018 Channel Management node28018->node38889 node39934 Mengenrabatt node39934->node38889

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete