Direkt zum Inhalt

Handelsfunktionen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Überbrückung räumlicher, zeitlicher, mengenmäßiger und qualitativer Spannungen zwischen Produktion und Konsum durch Distributionsorgane.

    Vgl. Abbildung „Handelsfunktionen“.

    Die Wahrnehmung von Distributionsfunktionen ist in einer arbeitsteiligen Marktwirtschaft notwendig; sie können sowohl von Produzenten als auch von Konsumenten, aber auch von Spezialisten, den Handelsbetrieben, ausgeübt werden. Wer in einer konkreten Situation welche Handelsfunktionen mit welcher Intensität übernimmt, hängt davon ab, wer die Funktionswahrnehmung zu den niedrigsten Kosten wahrnehmen kann oder die Macht hat, die Funktionswahrnehmung an sich zu ziehen oder zu verlagern. Jede Funktionsübernahme verursacht Kosten, sodass ein Entgelt gerechtfertigt ist. Die Lehre von den Handelsfunktionen hat das Ziel, den sich vornehmlich aus immateriellen Leistungen eines Handelsbetriebes ergebenden gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungsbeitrag sichtbar zu machen. Über den Anteil an der Distributionsspanne und damit das jeweilige Entgelt für die Übernahme von Handelsfunktionen wird im Zuge der Lösung von Machtkonflikten im Absatzkanal verhandelt.

    Ansätze zur Konfliktlösung: Funktionsrabatte, Efficient Consumer Response (ECR). Die traditionellen Handelsfunktionen werden heute ergänzt um Funktionen der Redistribution sowie um Sozialfunktionen erweitert: Einkaufen als Freizeitbeschäftigung (Erlebnishandel), Handelsbetriebe als Ort menschlicher Kontakte.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Handelsfunktionen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsfunktionen-32550 node32550 Handelsfunktionen node34211 Efficient Consumer Response ... node32550->node34211 node32612 Handelsbetrieb node32550->node32612 node28886 Distribution node30454 Absatzhelfer node32185 Electronic Business node39169 Intermediation node39169->node32550 node39169->node30454 node39169->node32185 node28647 Absatzmittler node39169->node28647 node27194 Disintermediation node39169->node27194 node45596 Staffelrabatt node39934 Mengenrabatt node45596->node39934 node49188 Zentraleinkauf node49188->node39934 node46276 Rabatt node39934->node32550 node39934->node46276 node35491 Handel node38325 Kooperationsformen des Handels node36571 GmbH & Co. ... node33656 Electronic Data Interchange ... node34211->node33656 node31221 Category Management node34211->node31221 node49361 Supply Chain Management ... node34211->node49361 node32612->node28886 node32612->node35491 node32612->node38325 node32612->node36571 node38607 Manipulation node28647->node38607 node54160 Kryptowährung node54160->node38607 node54245 Fake News node54245->node38607 node48161 Werbung node38607->node32550 node38607->node48161 node49748 Warenwirtschaftssystem (WWS) node49748->node34211
      Mindmap Handelsfunktionen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsfunktionen-32550 node32550 Handelsfunktionen node34211 Efficient Consumer Response ... node32550->node34211 node32612 Handelsbetrieb node32550->node32612 node38607 Manipulation node38607->node32550 node39934 Mengenrabatt node39934->node32550 node39169 Intermediation node39169->node32550

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete