Direkt zum Inhalt

Handelsbetriebslehre

Definition

Institutionenlehre der Betriebswirtschaftslehre, deren Erkenntnisobjekte die Handelsbetriebe und deren Führung (Handelsmanagement) sind.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Institutionenlehre der Betriebswirtschaftslehre, deren Erkenntnisobjekte die Handelsbetriebe und deren Führung (Handelsmanagement) sind. In dieser schwerpunktmäßigen Begrenzung auf den Handel im institutionellen Sinn ist der Unterschied zur Handelswissenschaft zu sehen.

    2. Ausbildung im Fach Handelsbetriebslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien. Zusätzlich die Ausbildungsberufe: Verkäufer(in), Kaufmann/-frau im Einzelhandel oder Groß- und Außenhandel. Fortbildung zum Handelsassistenten(in) bzw. Handelsfachwirt(in). Zur Erhaltung der erforderlichen Flexibilität in Forschung und Lehre enthalten die Prüfungsordnungen, v.a. der Universitäten, nur grobe inhaltliche Fixierungen. Bei allen Unterschieden folgende Schwerpunkte:
    (1) Institutionenlehre des Handels, einschließlich Binnenhandelspolitik;
    (2) Lehre von den Handelsfunktionen, einschließlich deren Verteilung im Absatzkanal;
    (3) Handelsmanagement, meist mit deutlicher Betonung des Handelsmarketings (Übergänge zum Fach Marketing fließend).

    3. Die methodischen Ansätze des Faches lassen sich ebenso grob eingrenzen:
    (1) Systemtheoretischer Ansatz, geeignet zur Beschreibung der Handelsinstitutionen und deren Beziehungen in der Distributionswirtschaft;
    (2) entscheidungstheoretischer Ansatz, bevorzugt zur Untersuchung der Entscheidungen des Handelsmanagements;
    (3) warenbezogener Ansatz, liefert Erklärungen für Brancheneinteilung, Betriebsform und Sortimentsentscheidungen;
    (4) Transaktionskostenansatz, berechnet Transaktionskosten beim Ressourcenverbrauch bei Wahrnehmung der Distributionsfunktionen und erklärt Handelsbetriebe als Spezialisten zur Ersparnis von Transaktionskosten.

    Mindmap Handelsbetriebslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsbetriebslehre-33725 node33725 Handelsbetriebslehre node32550 Handelsfunktionen node33725->node32550 node27553 Absatzkanal node33725->node27553 node35491 Handel node33725->node35491 node31976 Handelsmarketing node33725->node31976 node32612 Handelsbetrieb node33725->node32612 node44161 Produktpolitik node38607 Manipulation node38607->node32550 node34211 Efficient Consumer Response ... node32550->node34211 node32550->node32612 node35873 Fachgeschäft node35873->node27553 node29823 Absatzweg node38741 Key Account Management node38741->node27553 node27553->node29823 node27906 Beschaffungsmarktforschung node44805 Servicepolitik node39435 Marketing node31976->node44161 node31976->node27906 node31976->node44805 node31976->node39435 node38325 Kooperationsformen des Handels node28886 Distribution node28886->node27553 node36571 GmbH & Co. ... node32612->node35491 node32612->node38325 node32612->node28886 node32612->node36571 node35599 Gewerbe node35599->node35491 node36822 indirekter Vertrieb node36822->node35491 node33555 Einzelhandel node33555->node35491 node54080 Wirtschaft node54080->node35491 node39934 Mengenrabatt node39934->node32550
    Mindmap Handelsbetriebslehre Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelsbetriebslehre-33725 node33725 Handelsbetriebslehre node35491 Handel node33725->node35491 node32612 Handelsbetrieb node33725->node32612 node31976 Handelsmarketing node33725->node31976 node27553 Absatzkanal node33725->node27553 node32550 Handelsfunktionen node33725->node32550

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete