Direkt zum Inhalt

Ökoinlandsprodukt

Definition

Versuch zur Quantifizierung des Naturvermögens einer Volkswirtschaft.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    In der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) wird die Berechnung eines Inlandsprodukts als Wertgröße vorgenommen, die den Produktionswert bei Erhaltung des reproduzierbaren Sachvermögens wiedergibt. In Analogie dazu wird gefordert, auch die Wertminderung des nichtproduzierten Naturvermögens entsprechend in Rechnung zu stellen, die sich aufgrund des Abbaus von nichtregenerierbaren Ressourcen, der Übernutzung der regenerierbaren Ressourcen sowie der Verwendung der Umwelt als Auffangbecken für die Abfallstoffe der Wirtschaftstätigkeit ergibt. Die hieraus resultierende Größe ist je nach Berechnungsansatz für die genannte Wertminderung des Naturvermögens unterschiedlich. So vermag ein Schadenskostenansatz gegenüber einem Vermeidungskostenansatz zu stark abweichendem Ergebnis zu führen. Hieraus sowie aus Berechnungsschwierigkeiten resultierende Fehlverwendungen und Missverständnisse in der Öffentlichkeit lassen gegenüber der unmittelbaren Publikation einer derartigen pauschalen Ziffer zur Vorsicht mahnen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ökoinlandsprodukt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekoinlandsprodukt-43429 node43429 Ökoinlandsprodukt node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node43429->node47916 node39651 Inlandsprodukt node43429->node39651 node49790 umweltökonomische Gesamtrechnung (UGR) node48320 Umweltindikatoren node49477 Umweltziele node34564 Grenzwert node48681 Umweltqualität node48681->node43429 node48681->node48320 node48681->node49477 node48681->node34564 node44981 Nutzungskosten node49614 Umweltsatellitensysteme node49614->node43429 node49614->node49790 node41955 Satellitensysteme node49614->node41955 node43193 SEEA node43193->node43429 node43193->node49790 node43193->node44981 node43193->node49614 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node47916->node27867 node46060 Primäreinkommen node41724 Nationaleinkommen node39651->node46060 node39651->node41724 node39593 Inlandskonzept node39651->node39593 node39651->node27867 node41133 Konjunkturprognose node41133->node47916 node38052 Keynesianismus node38052->node47916 node39593->node47916
      Mindmap Ökoinlandsprodukt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oekoinlandsprodukt-43429 node43429 Ökoinlandsprodukt node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node43429->node47916 node39651 Inlandsprodukt node43429->node39651 node43193 SEEA node43193->node43429 node48681 Umweltqualität node48681->node43429 node49614 Umweltsatellitensysteme node49614->node43429

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Sachgebiete