Direkt zum Inhalt

Pump-Priming

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Initialzündung; Begriff der Finanzwissenschaft für den expansiven Impuls (Erhöhung der privaten Investitionstätigkeit und des privaten Konsums), den eine Volkswirtschaft durch Erhöhung der Staatsausgaben im Zustand der Unterbeschäftigung erhält. Der Begriff ist abgeleitet vom „Angießen” einer Wasserpumpe vor der Inbetriebnahme. Pump-Priming ist abhängig von der Höhe der zusätzlichen Staatsausgaben sowie von der Finanzierung i.d.R. durch Schuldaufnahme (Deficit Spending). Auch die Reaktionen der Wirtschaftssubjekte sind von entscheidender Bedeutung für die Wirkungsweise dieses Effekts.

    Die von der Bundesregierung Deutschlands beschlossenen Konjunkturpakete I (Oktober 2008) und Konjunkturpaket II (Februar 2009) sind ein Beispiel für Pump-Priming.

    Vgl. auch Staatsausgabenmultiplikator, Steuermultiplikator, Transfermultiplikator, Haavelmo-Schneider-Theorem.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Pump-Priming Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pump-priming-46542 node46542 Pump-Priming node35377 Haavelmo-Schneider-Theorem node46542->node35377 node44205 Steuermultiplikator node46542->node44205 node50615 Transfermultiplikator node46542->node50615 node44543 Staatsausgabenmultiplikator node46542->node44543 node31450 Deficit Spending node46542->node31450 node52230 Konjunkturpaket II node46542->node52230 node52127 Abwrackprämie node39042 Multiplikator node44205->node39042 node44205->node35377 node44205->node50615 node50615->node39042 node33002 Einkommen-Ausgaben-Modell node50615->node33002 node38408 Konsumfunktion node44543->node35377 node44543->node44205 node44543->node50615 node44543->node38408 node51291 Finanzmarktstabilisierungsfonds node32991 Finanzpolitik node31450->node32991 node35685 Finanzkrisen node51706 Subprime-Krise node52230->node52127 node52230->node51291 node52230->node35685 node52230->node51706 node47099 Überschusspolitik node47099->node31450 node35741 Fiskalpolitik node35741->node31450
      Mindmap Pump-Priming Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pump-priming-46542 node46542 Pump-Priming node31450 Deficit Spending node46542->node31450 node52230 Konjunkturpaket II node46542->node52230 node44543 Staatsausgabenmultiplikator node46542->node44543 node44205 Steuermultiplikator node46542->node44205 node50615 Transfermultiplikator node46542->node50615

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The shroud reflux method of priming a centrifugal pump is argued to give an economical design, as the casing is the only special component. A simple design based on the reflux method is described and its priming capability is examined. Casing …
      Load balancing iterative algorithms is an interesting problem in resource allocation that is useful for reducing total elapsed processing time through parallel processing. Load balancing means that each processor in a parallel processing environment
      In this chapter, we’ve covered a lot of ground. We established the need for the combination of Flash and ASP.NET, discussed some of the advantages of a three-tier application architecture, covered some of the specifics of C# and the .NET Framework, a

      Sachgebiete