Direkt zum Inhalt

Haavelmo-Schneider-Theorem

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Lehrsatz von Haavelmo-Schneider, der einen Wert des Staatsausgabenmultiplikators von Eins im Multiplikatormodell nachweist, wenn die Erhöhung der Staatsausgaben durch einen Anstieg des Steuersatzes und der Steuereinnahmen finanziert wird. In diesem Fall bleiben der Budgetsaldo des Staates, das verfügbare Einkommen der Haushalte sowie deren Ersparnis unverändert.

    2. Als Kritik am Multiplikatoransatz werden verschiedene Aspekte geäußert: (a) Vernachlässigung der personell und funktionell unterschiedlichen Konsumquoten; (b) Flexibilität der Löhne, Preise und Zinsen mittel- bis langfristig ; (c) Abhängigkeit der laufenden Konsumausgaben vom aktuellen Einkommen mit einer marginalen Konsumquote zwischen Null und Eins (absolute Einkommenshypothese; Gegenteil: permanente Einkommenshypothese; Lebenszyklus-Hypothese); (d) Vernachlässigung von Vermögens- und Kapazitäteffekten im Rahmen der kurzfristigen Analyse.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Haavelmo-Schneider-Theorem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/haavelmo-schneider-theorem-35377 node35377 Haavelmo-Schneider-Theorem node37467 Konsumquote node35377->node37467 node46162 permanente Einkommenshypothese node35377->node46162 node36093 Haavelmo node36093->node35377 node42346 Ökonometrie node36093->node42346 node35620 Frisch node36093->node35620 node38241 Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften node36093->node38241 node45073 Stabilisierungspolitik in makroökonomischen ... node38984 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node45073->node38984 node41037 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node38984->node35377 node38984->node41037 node39042 Multiplikator node38984->node39042 node30221 Balanced-Budget-Theorem node30221->node35377 node30221->node39042 node37467->node39042 node34118 Hortung node37467->node34118 node38408 Konsumfunktion node37467->node38408 node40778 Makroökonomik node37467->node40778 node43331 permanentes Einkommen node46162->node43331 node44339 Stabilitätspolitik in geschlossenen ... node44339->node38984
      Mindmap Haavelmo-Schneider-Theorem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/haavelmo-schneider-theorem-35377 node35377 Haavelmo-Schneider-Theorem node37467 Konsumquote node35377->node37467 node46162 permanente Einkommenshypothese node35377->node46162 node30221 Balanced-Budget-Theorem node30221->node35377 node36093 Haavelmo node36093->node35377 node38984 makroökonomische Totalmodelle geschlossener ... node38984->node35377

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Sachgebiete