Direkt zum Inhalt

Question Mark

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    In der Marktwachstums-Marktanteils-Matrix der Boston Consulting Group die Portfoliokategorie, deren Beurteilung am schwierigsten ist. Die sog. Nachwuchsprodukte sollten mit einem Fragezeichen ( „Question Mark“) versehen werden weil sie entweder mit erheblichem Ressourceneinsatz gefördert werden müssen, damit sie einen genügenden Marktanteil erreichen (Investitionsstrategie), oder wegen zu geringer Chancen zurückgezogen werden müssen (Desinvestitionsstrategie). Solche Produkte erfordern bes. Aufmerksamkeit, weil sie einerseits einen außerordentlich hohen Finanzbedarf aufweisen, andererseits die Starprodukte von morgen sein können. Gerade wegen des ersten Sachverhalts muss sich ein Unternehmen auf wenige Produkte beschränken. Ein Misserfolg wiegt schwer und ist für das Unternehmen nicht immer einfach zu verkraften.

    Vgl. auch „Stars“, „Cash Cows“ und „Dogs“.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Question Mark Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/question-mark-51684 node51684 Question Mark node51681 Star node51684->node51681 node51682 Cash Cow node51681->node51682 node51683 Dog node51681->node51683 node51682->node51684 node51682->node51683 node51683->node51684 node44081 Portfolio-Analyse node44081->node51684 node44081->node51681 node44081->node51683 node43717 Portfolio Selection node44081->node43717 node30997 Abschöpfungsstrategie node30997->node51682 node39848 Internet Broking node39848->node44081 node50048 Wettbewerbskonzepte node50048->node44081 node48330 Unternehmensplanung node48330->node44081
      Mindmap Question Mark Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/question-mark-51684 node51684 Question Mark node51681 Star node51684->node51681 node51682 Cash Cow node51684->node51682 node51683 Dog node51684->node51683 node44081 Portfolio-Analyse node44081->node51684

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jean-Paul Thommen
      European Business School,
      Schloss Reichartshausen
      Head of Chair, Chair of Organizational Behavior

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Reproducibility is one of the pillars of scientific research. This study attempts to reproduce the Gated Self-Matching Network, which is the basis of one of the best performing models on the SQuAD dataset. We reimplement the neural network model …
      Two issues top Europe’s political agenda: deepening and widening the European Community. Deepening means Maastricht, or rather, starts from Maastricht: what does Maastricht mean exactly, and should we go beyond it? Widening means enlarging the …
      In this paper, we propose a Markov network based graphical framework to perform passage retrieval for multimodal question answering (MQA) with weak supervision in the cultural heritage domain. This framework encodes the dependencies between a …

      Sachgebiete