Direkt zum Inhalt

Rechenzentrum

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Charakterisierung
    2. Arten

    Charakterisierung

    organisatorische Einheit, die Rechen- und Serviceleistungen zentralisiert anbietet und über leistungsfähige Computersysteme und Softwaresysteme verfügt.

    Arten

    1. Unternehmenseigene Rechenzentren: Eine Unternehmung kann ein oder mehrere Rechenzentren besitzen.

    2. Gemeinschaftsrechenzentrum: von mehreren Unternehmen gemeinsam errichtetes, betriebenes und genutztes Rechenzentrum; z.T. rechtlich selbstständige Firma (Outsourcing). Vielfach werden Programme gemeinsam erstellt und eingesetzt. Programmierer der Rechenzentren, u.U. auch Organisatoren, leisten den Benutzerfirmen Programmierungs- und Organisationsdienste. Gemeinschafts-Rechenzentren werden auch von Fach- und Prüfungsverbänden für die Mitgliedsfirmen unterhalten (z.B. DATEV).

    3. Lohnarbeitsrechenzentren bzw. Servicerechenzentren: selbstständige Unternehmen, die ihre (oft speziellen) Leistungen (z.B. zur Lohn- und Gehaltsabrechnung, Fakturierung etc.) Unternehmen und Organisationen anbieten. Die Daten werden (überwiegend) über Datenübertragungswege an das Rechenzentrum übertragen oder noch beim Rechenzentrum auf Datenträger angeliefert.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Rechenzentrum Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rechenzentrum-42319 node42319 Rechenzentrum node28034 Computersystem node42319->node28034 node53360 Cloud Computing node53360->node42319 node53361 IT-Ressource node53360->node53361 node44758 Operating node44758->node42319 node46681 Operator node44758->node46681 node44758->node28034 node41195 Job node44758->node41195 node34131 Hardware node28420 betriebliche Datenverarbeitung node46681->node42319 node46681->node34131 node46681->node28420 node46681->node28034 node54127 Digitale Technologien node54127->node53360 node54195 Digitalisierung node54195->node53360 node53371 Private Cloud node53371->node53360 node33962 Elastizität node53371->node33962 node40274 Konfiguration node28034->node40274 node53372 Community Cloud node53372->node33962 node36835 Einkommenselastizität der Nachfrage node36835->node33962 node33962->node42319 node44113 Requirements Engineering node44113->node28034 node45623 Problemanalyse node45623->node28034 node35347 individuelle Datenverarbeitung (IDV) node35347->node28034
      Mindmap Rechenzentrum Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/rechenzentrum-42319 node42319 Rechenzentrum node28034 Computersystem node42319->node28034 node33962 Elastizität node33962->node42319 node53360 Cloud Computing node53360->node42319 node46681 Operator node46681->node42319 node44758 Operating node44758->node42319

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Gut, somit läge der größte Hebel zur Energieeinsparung also schon einmal in der Hand. Aber wie viel ist denn jetzt eigentlich drin an Ersparnis? Eine Antwort darauf gibt zum Beispiel das US-amerikanische Uptime Institute, das ermittelt
      Auch ausgefeilte Sicherheitsmechanismen und eine restriktive Informationspolitik bieten keinen lückenlosen Schutz gegen oftmals unvorhersehbare Bedrohungen. …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete