Direkt zum Inhalt

Ruhegehalt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff des Beamtenrechts für die Gewährung von Pensionsbezügen an Beamte. Die Höhe des Ruhegehalts richtet sich nach der ruhegehaltsfähigen Dienstzeit und den ruhegehaltsfähigen Dienstbezügen. Das Ruhegehalt beträgt für jedes Jahr ruhegehaltsfähiger Dienstzeit 1,79375 Prozent der ruhegehaltsfähigen Dienstbezüge, d.h. der dem Beamten zuletzt gezahlten Bezüge, insgesamt jedoch höchstens 71,75 Prozent. Das Ruhegehalt beträgt mind. 35 Prozent der ruhegehaltsfähigen Dienstbezüge (§ 14 BeamtVG).

    Vgl. auch Besoldung.

    2. Die Bezeichnung Ruhegehalt wird gelegentlich auch für Leistungen der betrieblichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung verwendet, die sich in vielen Fällen kaum mehr von den beamtenrechtlichen Versorgungsbezügen unterscheiden.

    3. Steuerliche Behandlung: Besteuerung als Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit unter Berücksichtigung des Arbeitnehmerfreibetrags von 102 Euro; falls Versorgungsbezüge beträgt der Freibetrag 40 Prozent der Bezüge, maximal jedoch 3.072 Euro. Ab dem Veranlagungszeitraum 2005 wird neben dem Versorgungsfreibetrag auch ein absoluter Betrag von maximal 900 Euro (Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag) gewährt. Seit 2005 senken sich Prozentsätze sowie der absolute Betrag stufenweise, sodass sich die Besteuerung der Versorgungsbezüge schrittweise erhöht. Zahlungen nach dem Tod des Berechtigten sind vom Erwerber zu erfassen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ruhegehalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ruhegehalt-43479 node43479 Ruhegehalt node47352 Versorgungsbezüge node43479->node47352 node28838 Beamter node43479->node28838 node28901 Dienstalter node43479->node28901 node28605 Besoldung node43479->node28605 node27500 Arbeitslohn node27997 Beihilfe node51495 Hinterbliebenenversorgung node29841 Beamtenversorgung node29841->node43479 node29841->node27997 node29841->node51495 node46028 Pauschbeträge node40608 nachgelagerte Besteuerung node50051 Versorgungsfreibetrag node47352->node27500 node47352->node46028 node47352->node40608 node47352->node50051 node52227 Föderalismusreform I node28838->node52227 node28935 Dienstbezüge node28935->node28605 node28901->node28838 node28901->node28605 node28605->node28838 node28605->node52227 node47640 Witwengeld node47640->node28838 node50320 Waisengeld node50320->node28838 node40033 Krankenversicherung node40033->node28838 node28620 Altersversorgung node28620->node29841
      Mindmap Ruhegehalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ruhegehalt-43479 node43479 Ruhegehalt node28838 Beamter node43479->node28838 node28605 Besoldung node43479->node28605 node47352 Versorgungsbezüge node43479->node47352 node28901 Dienstalter node28901->node43479 node29841 Beamtenversorgung node29841->node43479

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      StB Birgitta Dennerlein
      selbständig
      Diplom-Betriebswirtin (BA), Steuerberaterin
      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Erstreckungsbereich der Evangelische Ruhegehaltskasse bezieht sich auf elf Mitgliedskirchen. Es wird im Beitrag deutlich gemacht, wie sich die Pensionskasse über die Jahre sehr aktiv mit der Entwicklung des eigenen, sehr differenzierten Nachhalti
      In seinem programmatischen Aufsatz ‚Der Sozialstaat an der Wende zum 21. Jahrhundert‘ postuliert Zacher – ungewohnt emphatisch und, wie es klingt, mit einer Hoffnung wider alle Hoffnung – „Die ‚Große Solidarität‘ aller mit den Schwächsten“ durch …
      Der Erfolg einer Unternehmenssanierung hängt in aller Regel davon ab, ob man die Betriebskosten wieder auf ein konkurrenzfähiges Niveau absenken kann, was oftmals - aber nicht immer - einen Personalabbau zur Folge hat. Das nachfolgende Kapitel …

      Sachgebiete