Direkt zum Inhalt

Stabdiagramm

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    grafische Darstellung von absoluten oder relativen Häufigkeitsverteilungen bzw. Wahrscheinlichkeitsfunktionen. In einem Stabdiagramm werden den beobachteten bzw. möglichen Ausprägungen vertikale Strecken („Stäbe“) zugeordnet, deren Längen die beobachteten Häufigkeiten bzw. die Wahrscheinlichkeiten repräsentieren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Stabdiagramm Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stabdiagramm-42277 node42277 Stabdiagramm node33276 Häufigkeitsverteilung node42277->node33276 node33187 Häufigkeit node42277->node33187 node50718 Wahrscheinlichkeit node42277->node50718 node47270 Wahrscheinlichkeitsfunktion node42277->node47270 node39984 klassierte Verteilung node39984->node33187 node38114 Kreisdiagramm node33055 Histogramm node34932 grafische Darstellung node34932->node42277 node34932->node38114 node34932->node33055 node40963 Kurvendiagramm node34932->node40963 node49143 uneingeschränktes Zufallsstichprobenverfahren node49143->node50718 node50977 Weibull-Verteilung node50977->node50718 node32166 Ereignis node43288 Polygondarstellung node43288->node33187 node45026 Säulendiagramm node45026->node33187 node36804 Gesamtheit node44682 quantitatives Merkmal node33276->node44682 node33187->node36804 node40653 mehrdimensionale Verteilung node40653->node47270 node33402 hypergeometrische Verteilung node33402->node47270 node50718->node32166 node51013 Zufallsvariable node47270->node50718 node47270->node51013 node48645 univariate Analysemethoden node48645->node33276 node49733 Urwerte node49733->node33276 node38388 Modus node38388->node33276
      Mindmap Stabdiagramm Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stabdiagramm-42277 node42277 Stabdiagramm node33276 Häufigkeitsverteilung node42277->node33276 node47270 Wahrscheinlichkeitsfunktion node42277->node47270 node33187 Häufigkeit node42277->node33187 node50718 Wahrscheinlichkeit node42277->node50718 node34932 grafische Darstellung node34932->node42277

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ein grafischer Überblick über die wesentlichsten Ausführungsformen von Stabdiagrammen ist auf Seite 56 zu finden.
      In Abhandlungen aus Wirtschaft und Wissenschaft wird die Anwendung der Gauß`schen Glockenkurve als theoretischer Hintergrund für Prognosen verwendet.
      Der Begriff „Statistik“ ist aus einer Vorlesung mit der Bezeichnung „Collegium politico-statisticum“ von Martin Schmeitzel (1679–1747) entstanden. siehe (Menges, 1982, S. 4). Hier ging es um Staatenkunde, eine Disziplin, die sich mit (ziemlich …

      Sachgebiete