Direkt zum Inhalt

Konsistenz

Definition

Statistik: in der Inferenzstatistik Bezeichnung für eine wünschenswerte Eigenschaft einer Schätzfunktion. Wissenschaftstheorie: Begriff zur Kennzeichnung bestimmter Eigenschaften von Annahmesystemen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Statistik
    2. Wissenschaftstheorie/Wirtschaftstheorie

    Statistik

    in der Inferenzstatistik Bezeichnung für eine wünschenswerte Eigenschaft einer Schätzfunktion. Eine Schätzfunktion Un heißt konsistent für einen zu schätzenden Parameter der Grundgesamtheit, wenn die Folge (Un) von Schätzfunktionen mit steigendem Stichprobenumfang n gegen den Parameter stochastisch konvergiert (schwache Konsistenz), d.h., dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Parameter und der Schätzwert um mehr als eine beliebig kleine positive Größe unterscheiden, mit wachsendem Stichprobenumfang gegen 0 geht (s. Gesetze der großen Zahlen).

    Wissenschaftstheorie/Wirtschaftstheorie

    Begriff zur Kennzeichnung bestimmter Eigenschaften von Annahmesystemen. Annahmen sind konsistent, wenn sie widerspruchsfrei sind.

    Vgl. auch Konsistenzpostulat.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Konsistenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konsistenz-41693 node41693 Konsistenz node50718 Wahrscheinlichkeit node41693->node50718 node35039 Grundgesamtheit node41693->node35039 node40284 Inferenzstatistik node41693->node40284 node42989 Parameter node41693->node42989 node44631 Schätzfunktion node41693->node44631 node40438 Intervallschätzung node40438->node42989 node50977 Weibull-Verteilung node50977->node50718 node42277 Stabdiagramm node42277->node50718 node32166 Ereignis node50718->node32166 node43103 Referenzzeit node43103->node35039 node46932 Untersuchungseinheit node46932->node35039 node31254 Coverage-Fehler node35039->node31254 node40833 Konfidenzniveau node40833->node42989 node47286 Verteilung node45267 Statistik node40284->node45267 node42989->node35039 node42989->node47286 node32015 Erwartungstreue node43885 Stichprobenfunktion node44631->node42989 node44631->node32015 node44631->node43885 node49425 Wirksamkeit node44631->node49425 node48370 Wahrscheinlichkeitsrechnung node48370->node40284 node49425->node40284 node38159 inferenzielle Statistik node38159->node40284 node49143 uneingeschränktes Zufallsstichprobenverfahren node49143->node50718
      Mindmap Konsistenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konsistenz-41693 node41693 Konsistenz node40284 Inferenzstatistik node41693->node40284 node44631 Schätzfunktion node41693->node44631 node42989 Parameter node41693->node42989 node35039 Grundgesamtheit node41693->node35039 node50718 Wahrscheinlichkeit node41693->node50718

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jean-Paul Thommen
      European Business School,
      Schloss Reichartshausen
      Head of Chair, Chair of Organizational Behavior
      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Aufbau und Pflege der Store Brand verlangen einen Lernprozess, der konstant und einheitlich gestaltet ist. Konsistenz im Ausdruckssystem ist daher zentral. In diesem Kapitel wird die Sicherung von Konsistenz über verschiedene Sphären besprochen.
      Die erste Variante eines widersprüchlichen Werteverständnisses nach der BIW-Theorie besteht in der inkonsistenten Auffassung unterschiedlicher Aspekte desselben Wertes und wurde als wertinterne Inkonsistenz bezeichnet. Da sie sich konzeptuell …
      Die zweite aus der BIW-Theorie abgeleitete Möglichkeit, wie Individuen Werte widersprüchlich auffassen können, thematisiert nicht mehr die wertinterne Item-Ebene, sondern bezieht sich auf die strukturellen Interrelationen der systemischen …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete