Direkt zum Inhalt

Datenbankorganisation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Im Gegensatz zur Dateiorganisation auf eine strikte Trennung zwischen Daten und Programmen ausgelegte Organisationsform, die sowohl eine deutlich höhere Aktualität von Daten als auch eine gesicherte Konsistenz der Daten gewährleistet. 1. Grundidee: Daten sollen für neue Anwendungsprogramme und Auswertungen möglichst flexibel verfügbar und nicht starr an einzelne Programme gekoppelt sein. Alle relevanten Unternehmensdaten werden in einem zentralen „Pool” aufbewahrt und für die verschiedenen Programme bzw. Endbenutzer in der jeweils geeigneten Form (Datensicht) bereitgestellt.

    2. Voraussetzungen: Im Idealfall sollte zur Gewährleistung der Flexibilität, bes. der physischen und logischen Datenunabhängigkeit, eine strikte Trennung von drei Ebenen eingehalten werden: der internen, konzeptionellen und externen Ebene (internes Schema, konzeptionelles Schema, externes Schema). Daten werden auf den drei Ebenen getrennt in Datenmodellen abgebildet. Für die Koordination der Datenmodelle ist ein Datenbankadministrator zuständig.

    3. Realisierung: Die Datenmodelle werden mit Datenbeschreibungssprachen formuliert. Zum Eintragen von Daten in die Datenbank und zur Bearbeitung der Daten dienen Datenmanipulationssprachen, zur Benutzung der Datenbank durch Endbenutzer, v.a. für Ad-Hoc-Abfragen und -Auswertungen, auch Abfragesprachen.

    4. Vorteil: Die Organisation der Daten in einem Datenbanksystem ist eine wesentliche Voraussetzung für den aus der Datenintegration und Funktionsintegration resultierenden Nutzen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Datenbankorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/datenbankorganisation-28577 node28577 Datenbankorganisation node28093 Datenmodell node28577->node28093 node41693 Konsistenz node28577->node41693 node30636 Daten node28577->node30636 node43166 Programm node28577->node43166 node54262 Mensch node54262->node43166 node37450 Normalisierung node37450->node28093 node40932 konzeptionelles Datenmodell node28093->node40932 node28093->node30636 node28711 arithmetisches Mittel node28711->node41693 node35039 Grundgesamtheit node40284 Inferenzstatistik node30653 Aggregation node30653->node41693 node41693->node35039 node41693->node40284 node47344 Transaktion node47344->node43166 node54248 Chatbot node54248->node43166 node43166->node30636 node54410 Distributed Ledger Technologie ... node30025 Datenbank node54410->node30025 node48578 Urheberrecht node48578->node30025 node54161 Blockchain node54161->node30025 node51587 Enterprise-Resource-Planning-System node51587->node30025 node30025->node28577 node54101 Big Data node54101->node30636 node54080 Wirtschaft node54080->node30636 node54032 Industrie 4.0 node54032->node30636 node49361 Supply Chain Management ... node49361->node30636 node39293 logisches Datenmodell node39293->node28093
      Mindmap Datenbankorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/datenbankorganisation-28577 node28577 Datenbankorganisation node30636 Daten node28577->node30636 node43166 Programm node28577->node43166 node41693 Konsistenz node28577->node41693 node28093 Datenmodell node28577->node28093 node30025 Datenbank node30025->node28577

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete