Direkt zum Inhalt

summarische Versicherung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vereinbarung in der Feuerversicherung, in der Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung und in verwandten Versicherungszweigen, gemäß der die Frage nach dem Vorliegen einer Vollversicherung oder  Unterversicherung nach dem Verhältnis der Gesamtversicherungssumme der summarisch verbundenen Positionen zum Gesamtversicherungswert der Sachen dieser Positionen zu entscheiden ist (vgl. auch Versicherungssumme, Versicherungswert).

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap summarische Versicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/summarische-versicherung-47184 node47184 summarische Versicherung node32211 Feuerversicherung node47184->node32211 node48025 Versicherungssumme node47184->node48025 node47673 Versicherungswert node47184->node47673 node28393 Brand node28393->node32211 node28675 Blitzschlag node28675->node32211 node34220 Feuerhaftungsversicherung node34220->node32211 node36618 Feuer-Betriebsunterbrechungsversicherung node36618->node32211 node48285 Versicherungsfall node48025->node48285 node52570 Schadenrückversicherung node52570->node48025 node52561 Aufräumungskosten node52561->node48025 node38572 Neuwert node47673->node38572 node48980 Zeitwert node47673->node48980 node32056 gemeiner Wert node47673->node32056 node39726 Mehrfachversicherung node39726->node47673
      Mindmap summarische Versicherung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/summarische-versicherung-47184 node47184 summarische Versicherung node32211 Feuerversicherung node47184->node32211 node48025 Versicherungssumme node47184->node48025 node47673 Versicherungswert node47184->node47673

      News SpringerProfessional.de

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      • Mittelstand tut sich mit Kreditfinanzierung schwer

        Fast 15 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben laut einer aktuellen Studie keine ausreichenden Mittel zur Finanzierung nötiger betrieblicher Investitionen. Ähnlich sieht das Bild in Großbritannien und noch schlechter in Frankreich aus.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Beitrag erläutert die rechtlichen Rahmenbedingungen der Unternehmensführung im Zeitpunkt der Unternehmenskrise und beschreibt die relevanten Verhaltensmaßstäbe, an denen das Handeln der Geschäftsleitung in der Krisensituation auszurichten ist.
      Nach der neuen EU-DSGVO kann es einen oder mehrere Verantwortliche für die gesetzeskonforme Verarbeitung personenbezogener Daten geben. Ausschlaggebend ist, wer die Entscheidungsbefugnis hinsichtlich Zweck und Mittel der Verarbeitung innehat. Die Identifikation der faktischen Verantwortung und die Operationalisierung auf handelnde Menschen gestalten sich insbesondere dann schwierig, wenn in Konzernen oder Unternehmensgruppen zentrale Funktionen personenbezogene Daten verarbeiten.
      Das Europäische Integrationsprojekt wollte nie nur eine wirtschaftliche Veranstaltung sein. Als Jacques Delors, der wohl einflussreichste Kommissionspräsident, Mitte der 1980er Jahre den gemeinsamen Binnenmarkt auf den Weg brachte, sollte dies …

      Sachgebiete