Direkt zum Inhalt

Wareneinkaufskonto

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konto der doppelten Buchführung, das im Soll den Warenanfangsbestand, die Zugänge (beide zu Einkaufspreisen) und (meist über bes. Unterkonto) die Bezugskosten, im Haben etwaige Rücksendungen an die Lieferer bzw. (meist über bes. Unterkonto) Nachlässe aufnimmt. Im Haben wird ferner der Einkaufswert der verkauften Waren als Abgang gebucht, sodass der Saldo des Wareneinkaufskontos den Warenendbestand angibt. I.d.R. wird zunächst der Warenendbestand laut Inventur eingebucht, sodass sich als Saldo der Warenverkauf zu Einstandspreisen ergibt, der zum Warenverkaufskonto, zum Warenabschlusskonto oder direkt zur Gewinn- und Verlustrechnung abgeschlossen wird; vgl. §§ 275, 276 ff. HGB. Die Erlöse aus Warenverkäufe (Warenerlöse) sowie Warenentnahmen für private Zwecke erscheinen mit ihren Verkaufswerten auf dem Warenverkaufskonto. Nach dem Einzelhandelskontenrahmen und dem Großhandelskontenrahmen werden die Wareneinkaufs- bzw. Wareneingangskonten als Warenverbrauchskonten geführt; sie enthalten die Wareneingänge, die zum Kontenabschluss um den Saldo des Warenbestandskontos erhöht (Bestandsminderung) bzw. vermindert werden (Bestandserhöhung), um den Verbrauch zu berichtigen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Wareneinkaufskonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wareneinkaufskonto-47279 node47279 Wareneinkaufskonto node49893 Warenbestandskonto node47279->node49893 node32546 Einzelhandelskontenrahmen (EKR) node47279->node32546 node38842 Nachlässe node47279->node38842 node49373 Warenverkaufskonto node47279->node49373 node48360 Verkaufskonto node48360->node49373 node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node49893->node38407 node49893->node32546 node35249 Großhandelskontenrahmen node49893->node35249 node43853 Prozessgliederungsprinzip node38698 Inventur node28081 Abschlussgliederungsprinzip node50508 Zweisystem node32546->node38698 node32546->node28081 node32546->node50508 node35622 Erlöskonten node46276 Rabatt node38842->node46276 node29431 Anschaffungskosten node38842->node29431 node38882 Mängelrüge node38842->node38882 node36250 Erlösschmälerungen node38842->node36250 node35249->node47279 node35249->node43853 node35249->node38407 node35249->node28081 node35249->node32546 node49373->node35622 node49373->node35249 node38127 Material(bestands)konten node38127->node49893
      Mindmap Wareneinkaufskonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wareneinkaufskonto-47279 node47279 Wareneinkaufskonto node38842 Nachlässe node47279->node38842 node49373 Warenverkaufskonto node47279->node49373 node32546 Einzelhandelskontenrahmen (EKR) node47279->node32546 node35249 Großhandelskontenrahmen node47279->node35249 node49893 Warenbestandskonto node47279->node49893

      News SpringerProfessional.de

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      • "Im Einkauf erwarte ich für KI noch einen großen Schub"

        Die Wolf GmbH hat die digitale Transformation im Einkauf stark vorangetrieben. Der Systemanbieter für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik fördert schnelle Prozesse durch technologischen und organisatorischen Fortschritt, so Purchasing Director Ernst Kranert im Interview.

      • Warum Unternehmen ein Fehlermanagement brauchen

        Fehler werden mit schlampiger Arbeit assoziiert. Dabei haben sie häufig mit belastenden Situationen in Unternehmen zu tun. Wie Manager mit Fehlern umgehen sollten und was sie von Piloten lernen können, beschreibt Gastautor Jan U. Hagen.

      • Was der DSGVO den Schrecken nimmt

        DSGVO-Alarm über Deutschland: Überquellende digitale Postfächer. Schulen, Vereine, Blogger und kleine Unternehmen schließen ihre Webseiten. Manager und Vorstände fürchten säbelwetzende Abmahnanwälte. 

      • Wenn alte IT-Technik der Digitalisierung im Weg steht

        In vielen Unternehmen kommt oft Jahre alte Hard- und Software zum Einsatz, die so genannte Legacy. Für digitale Innovationen ist das eine große Hürde. Thomas Hellweg, Geschäftsführer DACH beim IT-Infrastruktur-Spezialisten Tmaxsoft, empfiehlt Unternehmen, notwendige Modernisierungen in sechs Schritten anzugehen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Barbara Wischermann
      Universität Bochum,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      OStR.i.H.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Einheitliches Warenkonto: Warenein- und -verkäufe werden auf demselben Konto erfasstWerden Wareneinkäufe und -verkäufe auf ein und demselben Konto erfasst, spricht man von einem einheitlichen Warenkonto.
      Dieses Kapitel enthält die Lösung zufünf kompletten Klausuren zum Fach Buchführung, die an einer deutschen Universität gestellt wurden.
      Bei der Hauptabschlussübersicht handelt es sich um einen außerhalb der eigentlichen Buchführung durchgeführten Probeabschluss, für den weder Eintragungen auf Konten noch ein formaler Kontenabschluss notwendig sind.

      Sachgebiete