Direkt zum Inhalt

Wareneinkaufskonto

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konto der doppelten Buchführung, das im Soll den Warenanfangsbestand, die Zugänge (beide zu Einkaufspreisen) und (meist über bes. Unterkonto) die Bezugskosten, im Haben etwaige Rücksendungen an die Lieferer bzw. (meist über bes. Unterkonto) Nachlässe aufnimmt. Im Haben wird ferner der Einkaufswert der verkauften Waren als Abgang gebucht, sodass der Saldo des Wareneinkaufskontos den Warenendbestand angibt. I.d.R. wird zunächst der Warenendbestand laut Inventur eingebucht, sodass sich als Saldo der Warenverkauf zu Einstandspreisen ergibt, der zum Warenverkaufskonto, zum Warenabschlusskonto oder direkt zur Gewinn- und Verlustrechnung abgeschlossen wird; vgl. §§ 275, 276 ff. HGB. Die Erlöse aus Warenverkäufe (Warenerlöse) sowie Warenentnahmen für private Zwecke erscheinen mit ihren Verkaufswerten auf dem Warenverkaufskonto. Nach dem Einzelhandelskontenrahmen und dem Großhandelskontenrahmen werden die Wareneinkaufs- bzw. Wareneingangskonten als Warenverbrauchskonten geführt; sie enthalten die Wareneingänge, die zum Kontenabschluss um den Saldo des Warenbestandskontos erhöht (Bestandsminderung) bzw. vermindert werden (Bestandserhöhung), um den Verbrauch zu berichtigen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Wareneinkaufskonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wareneinkaufskonto-47279 node47279 Wareneinkaufskonto node35249 Großhandelskontenrahmen node47279->node35249 node38842 Nachlässe node47279->node38842 node32546 Einzelhandelskontenrahmen (EKR) node47279->node32546 node49893 Warenbestandskonto node47279->node49893 node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node35249->node38407 node38698 Inventur node35249->node38698 node46276 Rabatt node29431 Anschaffungskosten node37032 Nettoumsatz node37032->node38842 node36250 Erlösschmälerungen node38842->node46276 node38842->node29431 node38842->node36250 node32546->node38698 node33103 Eigentumsvorbehalt node47634 Wareneingang node47634->node47279 node47634->node33103 node37045 Kontenrahmen node37045->node32546 node41054 Konten node41054->node35249 node41054->node32546 node35622 Erlöskonten node35622->node35249 node35622->node32546 node49893->node35249 node49893->node38407 node49893->node32546
      Mindmap Wareneinkaufskonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wareneinkaufskonto-47279 node47279 Wareneinkaufskonto node32546 Einzelhandelskontenrahmen (EKR) node47279->node32546 node35249 Großhandelskontenrahmen node47279->node35249 node38842 Nachlässe node47279->node38842 node49893 Warenbestandskonto node47279->node49893 node47634 Wareneingang node47634->node47279

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete