Direkt zum Inhalt

Werbepsychologie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teilgebiet der Marktpsychologie (Konsum- und Marktpsychologie).

    1. Begriff: Disziplin, die die Bedingungen und Konsequenzen von Kommunikationsstrategien sowie die Informationen darüber bereitstellt. Vorwiegend experimentell bzw. empirisch ausgerichtet.

    2. Fragestellungen: Wesentliche Fragestellungen der Werbepsychologie reichen von der Identifizierung der relevanten Verhaltensebenen und Kategorien über inhaltliche und formale Gestaltung von Werbung bis hin zu Kommunikationsprozessen.

    Vgl. auch Werbeforschung.

    Mindmap Werbepsychologie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/werbepsychologie-47780 node47780 Werbepsychologie node49606 Werbeforschung node47780->node49606 node37322 Konsum- und Marktpsychologie node47780->node37322 node39843 Marktforschung node49606->node39843 node49221 Werbeerfolgskontrolle node49606->node49221 node48674 Werbewirkungsfunktion node49606->node48674 node34889 Einstellung node34889->node49606 node34752 Homo oeconomicus node37322->node34752 node37371 kognitive Dissonanz node37322->node37371 node38117 Marktanalyse node37322->node38117 node46586 Produktgestaltung node37322->node46586
    Mindmap Werbepsychologie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/werbepsychologie-47780 node47780 Werbepsychologie node49606 Werbeforschung node47780->node49606 node37322 Konsum- und Marktpsychologie node47780->node37322

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete