Direkt zum Inhalt

Akzisen

Definition

waren die frühen Vorläufer der Verbrauchsteuern, die seit dem Mittelalter in Deutschland und anderen europäischen Staaten erhoben wurden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    waren die frühen Vorläufer der Verbrauchsteuern, die seit dem Mittelalter in Deutschland und anderen europäischen Staaten erhoben wurden.

    1. Begriff: Die Herkunft des Begriffs ist ungeklärt. Er könnte aus dem Lateinischen kommen und "festsetzen" bedeuten. Im Englischen ist bis heute für Verbrauchsteuern der Begriff "Excise" für Verbrauchsteuern in Verwendung.

    2. Bedeutung: Die Städte und Gebiete haben bereits im 12. Jahrhundert vereinzelt mit der Besteuerung von Alkohol begonnen. Nach den landesherrlichen Akziseordnungen des 17./18. Jahrhunderts schwankte die Steuertechnik zwischen den Formen der Verkaufsabgabe, der Rohstoffsteuer und der Gerätesteuer.

    3. Steuergegenstände: Alkoholische Getränke (Bier, Wein), Salz oder Lotterien waren die Verbrauchsteuergegenstände der Akzisen. Die Zollvereinszise auf Bier wurde Bier-Zise oder Bierzise genannt.

    4. Verstetigung zur reichsweiten Verbrauchsteuergesetzgebung: Zunächst wurden Akzisen von Städten und Gebieten des von Kleinstaaterei geprägten deutschen Gebiets erhoben. Im 19. Jahrhundert vereinbarten die Staaten des Zollvereins, dass diesbezügliche Gemeindesteuern nur für Gegenstände erhoben werden sollen, die für den örtlichen Konsum bestimmt waren. Nach der deutschen Einigung der deutschen Länder zum Deutschen Reich grenzte die Reichsverfassung von 1871 das Besteuerungsrecht der Gemeinden nach Umfang und Höhe ein. Dem Reich wurden die wichtigen Akzisen und Verbrauchsteuern zugestanden, insofern kam es zu einer ersten Harmonisierung der Verbrauchsteuern. Neue Verbrauchsteuergegenstände kamen hinzu, z. B. Essigsäuresteuer, Leuchtmittelsteuer und Zündwarensteuer.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Akzisen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/akzisen-99647 node99647 Akzisen node40638 Leuchtmittelsteuer node99647->node40638 node54096 Zündwarensteuer node99647->node54096 node54097 Essigsäuresteuer node99647->node54097 node49950 Verbrauchsteuern node99647->node49950 node51132 Zollverein node99647->node51132 node40638->node49950 node36745 Einfuhr node40638->node36745 node50096 Tabaksteuer node35951 Finanzmonopol node35951->node54096 node54096->node50096 node28163 Bagatellsteuern node54096->node28163 node54096->node49950 node29765 Branntweinmonopol node28163->node40638 node54097->node29765 node54097->node28163 node54097->node49950 node49943 Währungsunion node38536 Landessteuern node49950->node38536 node29170 Binnenzoll node47067 Zollunion node51132->node49943 node51132->node29170 node51132->node47067 node34368 Einfuhrabgaben node34368->node49950 node31247 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) node31247->node49950 node49603 Umsatzsteuer node49603->node49950
      Mindmap Akzisen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/akzisen-99647 node99647 Akzisen node49950 Verbrauchsteuern node99647->node49950 node51132 Zollverein node99647->node51132 node54097 Essigsäuresteuer node99647->node54097 node54096 Zündwarensteuer node99647->node54096 node40638 Leuchtmittelsteuer node99647->node40638

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete