Direkt zum Inhalt

Anreizsystem

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Summe aller bewusst gestalteten Arbeitsbedingungen, um direkt oder indirekt auf die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter einzuwirken (Arbeitsleistung) bzw. gewünschte Verhaltensweisen zu verstärken. Unterscheidung zwischen Anreizobjekt (materiell, immateriell), Anreizempfänger (Individual-, Gruppen-, organisationsweite Anreize) und Anreizquellen (extrinsisch, intrinsisch).

    Übergreifend i.e.S. die Lohngestaltung und die daraus abgeleiteten Entlohnungsgrundsätze, i.w.S. alle Maßnahmen, die verhaltensbeeinflussend wirken bzw. einwirken können. Sie betreffen neben dem Entgelt die Arbeit selbst, Karrieremöglichkeiten, Formen der Mitarbeiterbeteiligung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Funktionsvoraussetzung ist, dass die Motivationsstrukturen der Beschäftigten angesprochen werden. Als Mittel der gezielten Beeinflussung der Motivations- und Verhaltensstruktur der Mitarbeiter sind Anreizsysteme elementare Bestandteile eines jeden Führungssystems.

    Die allgemein gültigen sozialen und ökonomischen Tauschangebote (Anreizsysteme) der Arbeitgeberseite sollten vom Topmanagement zusammen mit der Personalabteilung, unter Einbindung der Mitarbeitervertretung, entwickelt und festgelegt werden. Dabei empfiehlt es sich, die Bedürfnisse der unterschiedlichen Mitarbeitergruppen zu berücksichtigen. Im Führungsalltag legen dann die  Führungskräfte fest, welche dieser Tauschangebote (Anreize)  konkret eingesetzt werden. Beraten werden sie hierbei von der Personalabteilung. Diese zeigt u.a. auf, welche der Tauschangebote in welcher Führungssituation adäquat sind und welche arbeitsrechtlichen und betrieblichen Regelungen berücksichtigt werden müssen. Die Personalabteilung stellt damit eine tendenziell einheitliche Verwendung von arbeitgeberseitigen Tauschangeboten sicher.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anreizsystem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anreizsystem-30143 node30143 Anreizsystem node27226 Arbeitsleistung node30143->node27226 node28618 Arbeitszufriedenheit node27226->node28618 node27828 Arbeitsplatz node27226->node27828 node36154 Individualisierung node27226->node36154 node39130 Karriereplanung node39130->node30143 node43721 Personalplanung node39130->node43721 node44033 Personalmanagement node39130->node44033 node53960 Talent Management node39130->node53960 node37628 Mitarbeiterbeurteilung node39130->node37628 node52182 Anreiz-Theorie node52182->node30143 node29046 Anreiz node52182->node29046 node39694 Motiv node52182->node39694
      Mindmap Anreizsystem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anreizsystem-30143 node30143 Anreizsystem node27226 Arbeitsleistung node30143->node27226 node39130 Karriereplanung node39130->node30143 node52182 Anreiz-Theorie node52182->node30143

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      Regina Nissen
      IPP-Institut GmbH
      Geschäftsführung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      ​Der Preis eines Produktes oder einer Leistung ist für viele Konsumenten das ausschlaggebende Kriterium bei der Kaufentscheidung, trotzdem möchten viele auf die gewohnte Fachberatung und den Service vor Ort nicht verzichten. Julia Weisser untersucht,
      Vor dem Hintergrund der theoretischen Grundzusammenhänge des vorangegangenen Kapitels wendet sich das vorliegende Kapitel dem praktischen Konzept des Economic Value Added (EVA) und seiner Hauptanwendungsbereiche: Planung, Performancemessung und …

      Sachgebiete